nach oben
Ist vor der Volleyball-EM leicht angeschlagen: Georg Grozer. Foto: Soeren Stache
Ist vor der Volleyball-EM leicht angeschlagen: Georg Grozer. Foto: Soeren Stache
25.08.2017

Volleyballer Grozer mit Problemen an Schlaghand

Stettin (dpa) - Ausnahmevolleyballer Georg Grozer sprühte seine rechte Schmetterhand mit Eisspray ein und massierte die lädierte Stelle nach dem Training mit einem kühlenden Beutel.Vor dem EM-Auftakt gegen den Olympia-Zweiten Italien am Freitag (20.30 Uhr) in Stettin wollen sich die Deutschen aber von nichts ablenken lassen. «Wir lassen uns schon nicht aufhalten», versicherte Grozer nach der Abendeinheit in der Azoty Arena.

Bereits der Auftakt in Gruppe B ist ein Gradmesser. Die Italiener müssen zwar auf ihre beiden Offensiv-Asse Osmany Juantorena und Ivan Zaytsev verzichten, der sechsmalige EM-Champion verfügt dennoch über ein Riesenpotenzial. «Sie haben immer noch viele Weltklassespieler. Es kann sein, dass sie als Mannschaft noch enger zusammenrücken», meinte Kapitän Lukas Kampa vor dem 82. Vergleich mit Italien. Bislang kassierten die Deutschen 53 Niederlagen.

Der Italiener Andrea Giani, der seit Februar dieses Jahres neuer Trainer beim Deutschen Volleyball-Verband ist, sieht sein Team auf dem richtigen Weg. Das riskante und offensivfreudige Spiel nimmt seine Mannschaft nach unübersehbaren Umgewöhnungsproblemen immer besser an, auch die Resultate in der Vorbereitung wurden besser.

Grozer ist ein wichtiger Baustein zu einem erfolgreichen Abschneiden bei der EM. «Er bringt eine riesige Energie mit», sagte Giani. «Georg bringt noch mehr Struktur in die Mannschaft», meinte Kampa. Mit 32 Jahren ist Grozer der älteste im deutschen Kader, beim sensationellen Gewinn von WM-Bronze 2014 in Polen war der Diagonalangreifer eine der Führungsfiguren. Wenn Grozer seine Mitspieler im Training oder im Wettkampf zur Disziplin aufruft, dann wird Folge geleistet.

Vor knapp einer Woche blieb der Legionär von VC Nowosibirsk bei der EM-Generalprobe gegen Belgien (3:1) allerdings mit seiner rechten Hand im Netz hängen. Das hinderte Grozer aber damals nicht, 30 Punkte beizusteuern. Nun machten sich die Beschwerden wieder bemerkbar. Gegen Italien soll Grozer aber auch das nicht bremsen.

Ist vor der Volleyball-EM leicht angeschlagen: Georg Grozer. Foto: Soeren Stache

Soeren Stache