DFB-Teamhotel in Katar
Das «Zulal Wellness Resort» liegt etwa eine Stunde von der Hauptstadt Doha entfernt. 

DFB-Team bezieht WM-Quartier im Norden von Katar

Die DFB-Auswahl bezieht ihr Teamquartier während der Endrunde (21. November bis 18. Dezember) im «Zulal Wellness Resort» in der kleinen Hafenstadt Ruwais, wie der Deutsche Fußball-Bund bestätigte. Die Fahrtzeit in die Hauptstadt Doha, wo ein Großteil der WM-Spiele ausgerichtet wird, beträgt etwa eine Stunde.

«In Al-Ruwais haben wir alles, was wir für ein optimales Team Base Camp brauchen: eine kurze Anfahrt zum Trainingsplatz von Al-Shamal, beste Trainingsbedingungen, um konzentriert und intensiv arbeiten zu können sowie ein wunderbares Ambiente im Hotel», sagte Bundestrainer Hansi Flick, der an diesem Donnerstag seinen Kader für die vier kommenden Pflichtspiele in der Nations League nominieren wird. «Das sind wichtige Aspekte für mich als Trainer.»

Die DFB-Auswahl trifft in der Vorrunde am 23. November in Doha auf Japan und vier Tage später im Al-Bayt-Stadion nördlich der Hauptstadt auf Spanien. Das dritte Gruppenspiel gegen Neuseeland oder Costa Rica, die noch im Playoff gegeneinander spielen, findet am 1. Dezember erneut in der Al-Bayt-Arena statt.

Im Teamquartier werden «die Mannschaft, die Sportliche Leitung sowie das Team hinter dem Team in einem eigenen, vom übrigen Hotelbetrieb abgetrennten Bereich wohnen», teilte der DFB mit. Trainiert wird im Stadion des Erstligisten Al-Shamal SC, das wenige Minuten entfernt liegt.

«Wir wollen unserer Mannschaft die bestmöglichen Bedingungen für ein erfolgreiches Turnier bieten. Mit der Auswahl dieser Anlage haben wir fast alle unsere Anforderungen und Bedürfnisse an ein Teamhotel erfüllt», sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff. «Es bietet in der intensiven WM-Zeit immer wieder die Möglichkeit, abseits des Trubels von den Spielen abzuschalten. Wir können uns dort ganz auf unsere große Aufgabe fokussieren, konzentriert arbeiten und regenerieren. Der Teamgeist bei einer WM spielt eine große Rolle.»

© dpa-infocom, dpa:220518-99-336250/2