Angelique Kerber hat sich am Knöchel verletzt. Foto: Marijan Murat
Angelique Kerber hat sich am Knöchel verletzt.  Foto: Marijan Murat 

Kerber schlägt nicht beim Turnier in Rom auf

Die dreimalige Grand-Slam-Turniersiegerin war in Madrid nicht zu ihrem Zweitrunden-Spiel gegen die Kroatin Petra Martic angetreten, weil sie sich zuvor im Training am rechten Knöchel verletzt hatte. Schon zuvor hatte Kerber wegen eines grippalen Infekts einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Weltranglisten-Vierte wollte sich in Rom und Madrid auf die French Open vorbereiten, die Ende Mai in Paris beginnen.