Dirk Nowitzki (l) verteidigt gegen Dorian Finney-Smith von den San Antonio Spurs. Foto: Tony Gutierrez/AP
Dirk Nowitzki (l) verteidigt gegen Dorian Finney-Smith von den San Antonio Spurs. Foto: Tony Gutierrez/AP

Nowitzki und Dallas kassieren sechste Pleite in Folge

Dallas (dpa) - Basketball-Routinier Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks warten in der nordamerikanischen NBA weiter auf das erste Erfolgserlebnis im Monat März.

Die Mavericks zogen im texanischen Duell gegen die San Antonio Spurs mit 105:112 (54:60) den Kürzeren. Der 40-jährige Würzburger, der in der Anfangsformation seines Teams stand, erzielte acht Punkte. Landsmann Maxi Kleber brachte es auf zwei Zähler. Mavs-Rookie Jalen Brunson (34 Punkte) war der erfolgreichste Punktesammler. Dallas liegt nach der sechsten Niederlage hintereinander mit einer Bilanz von 27 Siegen und 40 Niederlagen weiter auf dem vorletzten Platz der Western Confernce. 

Liga-Neuling Moritz Wagner feierte mit den Los Angeles Lakers derweil einen 123:107 (55:60)-Auswärtssieg bei den Chicago Bulls. Der 21-jährige Berliner kam auf fünf Punkte. Superstar LeBron James verbuchte mit 36 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double. Teenager Isaac Bonga kam bei den Kaliforniern nicht zum Einsatz. Die Lakers dürfen sich trotz des Erfolgs nur geringe Chancen auf eine Playoff-Teilnahme ausrechnen.