Der Bielefelder Fabian Klos feiert seinen Treffer zum 1:0. Foto: Friso Gentsch
Der Bielefelder Fabian Klos feiert seinen Treffer zum 1:0.  Foto: Friso Gentsch 

Rückschlag: Klos beendet Paderborns Erfolgsserie

Nach den beiden Gegentoren von Fabian Klos (42./48. Minute) vor 26.300 Zuschauern bleibt Paderborn mit 54 Punkten vorerst Tabellenzweiter, aber die Verfolger Union Berlin (53 Punkte) und Hamburger SV (53) spielen noch am Wochenende.

Mit ihrem gewohntem Offensivstil setzten die Paderborner von Beginn Bielefeld unter Druck, aber trotz viel Ballbesitz und Offensivdrang sprang für die mit 71 Treffern zweitgefährlichste Sturmabteilung der Liga nichts Zählbares heraus. Die Tore machte ein anderer: Arminias Kapitän Klos. Kurz vor und und kurz nach der Pause traf der 31 Jahre alte Angreifer, jeweils nach Kopfballvorlage von Andreas Voglsammer.

Bei den Gäste zeigten diese Gegentreffer Wirkung. Die meisten Bemühungen zum Anschlusstor verpufften schon im Mittelfeld, es fehlten im zweiten Durchgang die Ideen im Spielaufbau und die spielerische Leichtigkeit der Vorwochen war nicht mehr vorhanden. Stattdessen besiegelte Klos' Doppelschlag die erste Liga-Pleite der Paderborner nach zuletzt fünf Siegen und einem Remis.