Martin Kaymer ärgert sich nach einem schwachen Putt am fünften Loch. Foto: Gerald Herbert/AP
Martin Kaymer ärgert sich nach einem schwachen Putt am fünften Loch. Foto: Gerald Herbert/AP

Solider Start für Kaymer bei Players Championship

Ponte Vedra Beach (dpa) - Deutschlands Golfstar Martin Kaymer ist solide bei der hochkarätig besetzten Players Championship gestartet. Der 34-Jährige aus Mettmann spielte zum Auftakt in Ponte Vedra Beach eine 71er-Runde und lag damit auf dem geteilten 53. Rang.

2014 konnte Kaymer das Turnier in Florida gewinnen. Die Players Championship ist nach den vier Majors der wichtigste Einzel-Wettbewerb im Golfsport. Die Führung im TPC Sawgrass teilen sich nach dem ersten Tag der Engländer Tommy Fleetwood und Keegan Bradley aus den USA. Beide spielten auf dem Par-72-Kurs eine 65er-Runde. US-Superstar Tiger Woods kehrte nach einer 70er-Runde als 35. ins Clubhaus zurück.

Für den Schlag des Tages sorgte Ryan Moore an Loch 17: Der 36-jährige Amerikaner spielte das insgesamt erst neunte Hole-in-one auf dem legendären Inselgrün.

Kurios: Die erste Runde des mit 12,5 Millionen US-Dollar dotierten Events wurde wegen Dunkelheit vorzeitig abgebrochen. Allerdings war nur noch der Inder Anirban Lahiri auf dem Platz. Der 31-Jährige musste am 18. Loch eigentlich nur noch putten.