nach oben
Der Karlsruher Reinhold Yabo (rechts) und der Leipziger Diego Demme kämpfen um den Ball. Die Leipziger spielten über 60 Minuten lang zu zehnt, aber mehr als ein 0:0 brachte der KSC nicht zuwege.
Der Karlsruher Reinhold Yabo (rechts) und der Leipziger Diego Demme kämpfen um den Ball. Die Leipziger spielten über 60 Minuten lang zu zehnt, aber mehr als ein 0:0 brachte der KSC nicht zuwege. © dpa
09.03.2015

0:0 gegen Leipzig: Karlsruher SC verpasst Sprung auf Rang zwei

Karlsruhe. Der Karlsruher SC hat den Sprung auf einen Aufstiegsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Badener kamen am Montag zum Abschluss des 24. Spieltags trotz langer Überzahl und vieler Torchancen nicht über ein 0:0 gegen RB Leipzig hinaus und bleiben Tabellenvierter.

17.829 Zuschauer im Wildparkstadion sahen eine abwechslungsreiche Partie, in der Leipzig von der 37. Minute an zu zehnt spielen musste. Innenverteidiger Marvin Compper hatte die Rote Karte gesehen.

Für die Sachsen war das Unentschieden aber zu wenig. Bei acht Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz dürfte der Traum vom Durchmarsch in die Bundesliga so gut wie beendet sein.