nach oben
27.09.2008

0:0 gegen Schwetzingen - FCP mehr als eine Halbzeit lang in Unterzahl

PFORZHEIM. Der 1. FC Pforzheim kommt einfach nicht richtig in die Gänge. Im Heimspiel gegen den SV Schwetzingen am Samstagnachmittag kam der Club nicht über ein 0:0 hinaus.

Nach zwei Siegen in Folge ist das Unentschieden gegen den Tabellennachbarn aus Schwetzingen erneut ein kleiner Dämpfer für das Team von Trainer Klaus Fischer. Wobei sich der FCP durch eine gelb-rote Karte für Robert Feik selbst schwächte und von der 42. Minute an in Unterzahl spielen musste.

Dass die Schwetzinger ein unangenehmer Gegner sein würden, war Fischer & Co. im Vorfeld der Begegnung durchaus bewusst. Schließlich hatten die Schwetzinger am vergangenen Spieltag Titelfavorit SV Spielberg mit 2:0 besiegt. Trotzdem hoffte man aus der Auswärtsschwäche des SV Schwetzingen Kapital schlagen zu können. ms