nach oben
Dicke Chance für den FCN: Metin Telle (sitzend) und Ilertissens Torhüter Patrick Rösch (am Boden). Foto: Hennrich
Dicke Chance für den FCN: Metin Telle (sitzend) und Ilertissens Torhüter Patrick Rösch (am Boden). Foto: Hennrich
17.05.2012

0:2-Heimpleite: FC Nöttingen im Panoramastadion ausgekontert

Remchingen-Nöttingen. Sechs Tage vor dem mit Spannung erwarteten Pokalfinale gegen die Spvgg Neckarelz hat der FC Nöttingen eine überraschende Heimpleite kassiert. Mit 0:2 (0:1) verlor der Fußball-Oberligist am Vatertag im heimischen Panoramastadion gegen den FV Illertissen.

Die Tore für die Gäste erzielten Marc Hämmerle (18. Minute) und Thorsten Rinke (61.). „Wir wollten uns eigentlich Selbstvertrauen für das Pokalendspiel holen. Wenn man aber nur mit 80 Prozent spielt, funktioniert das nicht“, ärgerte sich Trainer Michael Wittwer nach er Partie.

Nöttingen spielte in Bestbesetzung, begann vielversprechend und berannte sofort das gegnerische Tor. Doch vor dem Kasten von Patrick Rösch agierten die Remchinger zu unentschlossen. Die kalte Dusche folgte alsbald. Nach einem Konter besorgte Marc Hämmerle das überraschende 0:1.

Nach der Pause das gleiche Bild: Der FC Nöttingen macht das Spiel, Illerstissen bleibt mit Kontern stets gefährlich und klärt in der 61. Minute die Fronten. Thorsten Rinke trifft per Kopf im Anschluss an eine Ecke. Danach war die Luft raus. mm