nach oben
1. CfR Pforzheim besiegt TSV Amicitia Viernheim mit 1:0. © Becker
19.11.2011

1. CfR Pforzheim: Erster Sieg unter neuem Trainer

Pforzheim. Es war zwar kein torreiches Spiel, aber immerhin drei Punkte resultierten für den 1. CfR Pforzheim aus der Partie gegen den TSV Amicitia Viernheim. Die Pforzheimer gewannen am Samstagnachmittag mit 1:0 im Brötzinger Tal - erstmals unter dem neuen Trainer Rainer Krieg.

Bildergalerie: 1. CfR Pforzheim besiegt TSV Amicitia Viernheim mit 1:0

Bis auf die gelb-rote Karte für den Viernheimer Taylan Nogaybel wegen wiederholten Foulspiels und der gelben Karte für den Pforzheimer Benjamin Dauenhauer geschah in der ersten Hälfte nicht viel Spektakuläres.

Erst in der 56. Minute kam der erlösende Treffer für den 1. CfR Pforzheim. Fabian Kuhn versenkte den Ball für die Pforzheimer im Kasten von TSV-Keeper Nico Huber.

Aufgrund des Sieges befindet sich der CfR nun auf dem elften Platz. Lange Zeit stand das Team im Tabellenkeller, was sich durch die vergangenen Spiele geändert hat. Ob das schon der Trainerwechsel-Effekt ist? Und ob der anhalten wird? Dem Fußball in Pforzheim wäre es zu wünschen. dot