nach oben
10.03.2012

1. CfR Pforzheim besiegt Astoria Walldorf II

Das Verbandsligateam des 1. CfR Pforzheim hat am Samstagnachmittag gegen die Revervemannschaft von Astoria Walldorf gewonnen. Mit einem 2:0-Sieg gingen die CfR-Spieler als verdiente Sieger vom Feld.

Die erste Spielhälfte blieb nahezu ereignislos, beide Teams konnten ihre Chancen nicht verwerten. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff sorgte jedoch CfR-Abwehrspieler Lukas Buck für das erste Tor der Partie. 

In der 71. Spielminute sah der Pforzheimer Michael Eberhard wegen einem Handspiel die gelbe Karte, nur zwei Minuten später Christian Daub vom Gegner Astoria Walldorf wegen einem groben Foulspiel. Den Freistoß der aufgrund ebendiesen Foulspiels anstand, verwandelte CfR-Spieler Samet Tuzluca ins untere rechte Eck des gegnerischen Tores. Walldorf-Keeper Kai Sauer konnte dem Ball nur hinterher schauen.

"Wir sind über die drei Punkte sehr glücklich", sagte CfR-Vorstandsvorsitzender Markus Geiser nach der Partie. "Wir sind sehr stabil hinten drin gestanden, im Vergleich zur Hinrunde, in welcher wir in der Abwehr sehr viel zugelassen haben und viele indivuduelle Fehler gemacht haben. Wir stehen sehr kompakt hinten und sehr sicher. Wir haben heute keine Fehler gemacht und auch verdient gewonnen", ergänzte Geiser.

Der 1. CfR Pforzheim rückt nach der Partie auf den zehnten Platz der Verbandsliaga Nordbaden. Rivale Birkenfeld spielt am erst am morgigen Sonntag beim FC Spöck. dot