nach oben
Hofft auf wichtige Punkte im Abstiegskampf: CfR-Trainer Gökhan Gökce. Foto: Ripberger, PZ-Archiv
Hofft auf wichtige Punkte im Abstiegskampf: CfR-Trainer Gökhan Gökce. Foto: Ripberger, PZ-Archiv
09.05.2018

1. CfR Pforzheim erkämpft sich ein 1:1 beim Spitzenreiter in Balingen

Balingen/Pforzheim. Es war keine gute Ausgangslage für den 1. CfR Pforzheim bei der TSG Balingen.

Mit vier Niederlagen in den vergangenen fünf Spielen steckten die Pforzheimer mitten im Abstiegskampf. Auf der anderen Seite bei der Partie am Mittwochabend: die TSG Balingen – Spitzenreiter mit 21 Spielen ohne Niederlage. Der Favorit stand demnach fest. Im Hinspiel gewann die TSG mit 7:2. Es war der höchste Sieg der Balinger in dieser Saison und Pforzheims höchste Niederlage. Und dennoch: Am Mittwoch brauchte der 1. CfR Pforzheim dringend Punkte.

Die Pforzheimer waren von Anfang an mit dem Kopf dabei und störten das Spiel der Balinger immer wieder. Das Team von Trainer Gökhan Gökce kämpfte um jeden Ball und setzte die Gastgeber immer wieder unter Druck, die sich ihrerseits einige Unkonzentriertheiten leisteten. Eine Ecke der TSG brachte dann trotz aller Bemühungen einen Dämpfer in der 37. Minute: TSG-Kapitän Manuel Pflumm köpfte den Eckball ins lange Eck – 1:0 für Balingen. Mit der Führung ging auch ein Ruck durch die TSG, die plötzlich aufgewacht war. Und mit dieser Führung ging die Partie in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit ließ der Druck der Pforzheimer nach. Nicht so energisch wie zuvor präsentierte sich das Team auf dem Platz. Trotzdem passierte in der 75. Minute das, was der CfR eigentlich in der ersten Halbzeit verdient hätte: Kushtrim Lushtaku erobert den Ball und lässt TSG-Torwart Binanzer mit seinem Schuss ins linke Eck keine Chance – 1:1. Trotz vierminütiger Verlängerung endete die Partie mit diesem Stand.

Der 1. CfR Pforzheim hat in der ersten Halbzeit stark gekämpft und unglücklich ein Tor kassiert. Nach der Pause war es umgekehrt: Die TSG legte zu und doch waren es die Pforzheimer, die den Ausgleich schafften.

Balingen bleibt weiterhin ohne Niederlagen und auch dem CfR hilft der Punkt nur bedingt weiter: Das Team bleibt weiter auf dem 13. Tabellenplatz.

gerdi
10.05.2018
1. CfR Pforzheim erkämpft sich ein 1:1 beim Spitzenreiter in Balingen

Jetzt heisst es in den letzten Spielen höchst konzentriert mit Kopf und Willen um jeden Ball zu kämpfen sonst war das Balingenspiel nichts wert. Im Jahr des neuen Stadions und hoffentlich des Aufbruchs in etwas profesioneller Strukturen wäre ein Abstieg eine Katastrophe. Bleibt dran... gerdi mehr...