nach oben
cfr Pforzheim © PZ/Archiv
25.10.2014

1. CfR Pforzheim gewinnt Topspiel gegen die TSG Weinheim

Der 1. CfR Pforzheim hat einen wichtigen Sieg im Kampf um den Aufstieg gefeiert. Im Tospiel der Verbandsliga Nordbaden siegte der Fusionsverein am 10. Spieltag verdient mit 1:0 gegen die TSG Weinheim. Das Tor des Tages erzielte in der 47. Minute Sebastian Rutz.

Das Duell Zweiter gegen Dritter begann gut für den CfR. In der Anfangsphase erspielte sich das Team einige Tormöglichkeiten. So richtig zwingend waren die Versuche jedoch nicht. Der Gast aus Weinheim stellte sich in der Folge als der erwartete unangenehme Gegner heraus. Immer wieder konnten sie die Angriffsversuche der Goldstädter im Keim ersticken. Hinzu kamen einige ungenaue Abspiele, die den Weinheimer in die Karten spielten. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen auch die Gäste zu einigen guten Chancen.

Die zweite Halbzeit hätte für die Pforzheimer nicht besser beginnen können. Bereits in der 47. Minute markierte Sebastian Rutz das wichtige 1:0. Mit viel Wut knallte er den Ball aus 20 Metern in den Winkel. Dirk Prediger hätte fünf Minuten später die Torausbeute verdoppeln können, doch sein Ball landete über dem Tor. Salz-Vertreter Hochstein machte ein starkes Spiel und hatte in der 63. Minute das 2:0 auf dem Fuß. Kurz zuvor rettete CfR-Torwart Salz mit einer Glanzparade die Führung. In den letzten zehn Minuten wollten es die Gäste noch mal wissen. Sie erhöhten den Druck und kamen zu weiteren Chancen. Die Defensive der Pforzheimer hielt jedoch bis zum Schluss. Am Ende feierte der 1.CfR Pforzheim einen wichtigen 1:0 Sieg, mit dem sie sich von Weinheim weiter absetzen können. Der Abstand auf den dritten Platz beträgt nach diesem Spiel bereits sechs Punkte. Erster bleibt der SV Sandhausen, der jedoch ein Spiel mehr auf dem Konto hat.

Leserkommentare (0)