nach oben
© Gössele (Archiv)
03.03.2012

1. CfR Pforzheim holt fast einen Sieg in Friedrichstal

Da werden Erinnerungen wach: Vor wenigen Jahren scheiterte der 1. Fußballclub Pforzheim mit einem Unentschieden in Friedrichstal am Aufstieg in die Oberliga, nun kommt auch der Fusionsverein 1. CfR Pforzheim an selber Stelle nicht über ein Remis hinaus. Immerhin: Der CfR spielte besser als nach den vielen Spielerabgängen in der Winterpause gedacht und hätte fast einen Sieg geholt. Ist das schon die Wende zum Besseren?

Die rund 200 Zuschauer sahen zunächst eine Torlose erste Hälfte, ehe CfR-Abwehrspieler Lukas Buck zehn Minuten nach Wiederanpfiff ins Netz der Gastgeber traf. Florian Henke konnte jedoch in den letzten Sekunden den Ausgleich für Friedrichstal erzielen. Am Ende gab es also ein 1:1-Unentschieden, das Friedrichstalern wohl mehr nützt als dem CfR.

Die Pforzheimer hätten mit einem Dreier, dem sie sehr nahe waren, die Angst vor dem Abstiegskampf vorerst vergessen können. Der CfR erhöht seinen Tabellenstand auf 22 Punkte und rutscht vorerst auf den zehnten Platz. Dies kann sich allerdings nach den Sonntagsspielen noch ändern.

Der 1. FC Birkenfeld spielt am Sonntag in einem Heimspiel gegen den SV Schwetzingen und sollte gewinnen, um nicht allzu lange im Tabellenkeller zu verweilen. Das regionale Verbandsliga-Aushängeschild TSV Grunbach muss beim Tabellenletzten TSV Buchen ran. Wenn alles normal verläuft, wird Grunbach locker auf Platz Eins bleiben. dot