nach oben
18.05.2013

1. CfR Pforzheim kassiert bei der TSG 62/09 Weinheim eine 2:4-Schlappe

Weihnheim. Gegen einen starken und unangenehmen Gegner aus Weinheim hat der 1.CfR Pforzheim sein Auswärtsspiel in der Verbandsliga mit 2:4 verloren. Die TSG 62/09 Weinheim zeigte starken Fußball und wurde durch die vermeidbaren Fehler der Pforzheimer begünstigt. Nach der Niederlage ist das Thema Aufstieg so gut wie abgehakt und die Verantwortlichen können sich bei noch zwei ausstehenden Spielen nun ganz in Ruhe auf die kommende Saison vorbereiten.

Die Pforzheimer starteten denkbar unglücklich in die Partie: Nach einem individuellen Fehler in der Abwehr kassierten die Gäste bereits in der zweiten Minute das 0:1 durch Christopher Hiller. Zehn Minuten später war es erneut Hiller, der die Lücke fand und seinen Doppelpack schnürte. Der 1. CfR fand nur schwer in die Begegnung und konnte sich bei Mattia Trianni bedanken, der mit seinem Anschlusstreffer in der 17. Minute neue Hoffnung gab.

Doch direkt ohne Umwege gab Weinheim die Antwort: Marcel Schwöbel erzielte das 3:1 für die Gastgeber.

Auch wenn an diesem Nachmittag bei m 1. CfR Pforzheim nicht viel zusammenlief, so gaben sich die Spieler von Gökhan Gökce nicht auf und kamen durch den zweiten Treffer von Trianni zum Anschlusstreffer. Dieser wurde in der 86. Minute beiseitegeschoben als Jonas Meier-Küster für Weinheim zum 4:2 traf.

Die Pforzheimer liegen zwei Spieltage vor Schluss mit 40 Punkten punktgleich mit Weinheim, aber aufgrund des schlechteren Torverhältnisses, auf dem sechsten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag, den 25. Mai, empfängt der 1. CfR Pforzheim im Brötzinger Tal um 17.00 Uhr den 1. FC Bruchsal.

Leserkommentare (0)