nach oben
Umstellung beim CfR: Für Serach von Nordheim (links) wird Marco Bornhauser (Mitte) spielen; rechts Emmanuel Apler von den Stuttgarter Kickers II.  Gössele
Umstellung beim CfR: Für Serach von Nordheim (links) wird Marco Bornhauser (Mitte) spielen; rechts Emmanuel Apler von den Stuttgarter Kickers II. Gössele
10.03.2016

1. CfR Pforzheim möchte im Heimspiel gegen Sandhausen II nachlegen

Gute Erinnerungen hat man beim 1. CfR Pforzheim an die Zweitliga-Reserve des SV Sandhausen. In dieser Saison landete die Mannschaft von Trainer Teo Rus im Hardtwald im vierten Saisonspiel den ersten Sieg in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. Beim 3:0 trafen Dominik Salz, Fatih Ceylan und Salvatore Tommasi. In der Saison zuvor lieferten sich Sandhausen II und der CfR ein Kopf-an-Kopf-Rennen in der Verbandsliga um die beiden ersten Plätze.

Sandhausen machte das Rennen, obwohl der CfR den Rivalen im Heimspiel in einem begeisternden Spiel durch zwei Tore von Dominik Salz mit 2:0 besiegte. Das Rückspiel in Sandhausen verlor der CfR mit 1:7. Allerdings stand da schon fest, dass man als Zweiter hinter Sandhausen in die Relegation muss. Dort setzte sich der CfR dann im entscheidenden Spiel gegen den 1. Göppinger SV durch und stieg auch auf.

Teo Rus denkt deshalb gerne an die Spiele gegen Sandhausen zurück. „Eine spielerisch sehr starke Mannschaft. Die stehen nicht nur hinten rein, das kommt unserer Spielweise entgegen“, sagt der CfR-Trainer. Da beide Mannschaften in der laufenden Saison mit Auf- oder Abstieg nichts mehr zu tun bekommen sollten, dürfen sich die Zuschauer am Samstag im Stadion Holzhof (Anpfiff 15.00 Uhr) auf ein flottes Spielchen freuen. Der Tabellensechste CfR und der Achte Sandhausen können ganz befreit aufspielen.

Beim Gastgeber CfR fallen mehrere Spieler aus. Rechtsverteidiger Serach von Nordheim wird nach seiner Roten Karte, die er sich im Spiel beim SV Oberachern eingehandelt hat, mit Sicherheit fehlen. Mit Marco Bornhauser ist hier aber gleichwertiger Ersatz vorhanden.

Dünn wird die Luft bei den Innenverteidigern. Mit Bogdan Cristescu, Marc Mägerle und Marius Kraus sind gleich drei Abwehrspezialisten verletzt. Deshalb wird wohl Fatih Ceylan neben Matthias Fixel in die Innenverteidigung rücken. Der junge Laurin Masurica könnte dann wieder die Position auf der linken Seite der Viererkette für Ceylan übernehmen.

Auch die beiden Winter-Neuzugänge Ernesto de Santis und Salvator Varese, beides Mittelfeldspieler, sind einsatzbereit.