nach oben
05.12.2009

1. FC Pforzheim spielt nur 1:1, bleibt aber Zweiter

PFORZHEIM. Am 16. Spieltag der Verbandsliga Baden konnte der 1. FC Pforzheim gegen FC Astoria Walldorf 2 nicht über ein 1:1 hinauskommen. Die beiden Tore fielen erst in der zweiten Halbzeit.

Der FCP ging in der 50. Minte durch ein Tor von Simon Mößner mit 1:0 in Vorlage. Doch der Freude folgte nur acht Minuten später die kalte Dusche. Der Walldorfer Sergej Durow markierte das 1:1. Er setzte sich auch in der 80. Minute auffällig in Szene – allerdings eher negativ, denn nach einem Foul sah er die Rote Karte.

In den letzten 20 Minuten wollte Trainer Rudi Herzog noch das Blatt wenden. Drei Auswechslungen (Grifo für Kraski, 72. Minute; Fosticz für Scozzari, 82. Minute; Garcia-Franco für Heimberger, 87. Minute) trugen jedoch nicht zu einer zählbaren Verbesserung bei. Auch die zehn Minuten in Überzahl konnte der FCP im Brötzinger Tal nicht mehr nutzen, um das Spiel entscheiden umzubiegen.

Trotzdem reicht es den Kickern aus der Goldstadt noch zum zweiten Platz in der Verbandsliga. Schützenhilfe leistete der FV Lauda, der daheim den FC Zuzenhausen mit 2:1 besiegte. So hat der FCP nun mit 27 Punkten einen Punkt mehr als Zuzenhausen. Für den Sprung an die Tabellenspitze wird es so schnell jedoch nicht reichen, denn die diese Runde spielfreie SpVgg Neckarelz hat mit einem Spiel weniger schon sieben Punkte Vorsprung.