760_0900_116386_ball_3100377_960_720.jpg
Symbolbild: dpa 

1. FC Steinegg und FV Tiefenbronn bilden neue Spielgemeinschaft in der B-Liga

Steinegg/Tiefenbronn. Eine neue Spielgemeinschaft gibt es ab der kommenden Saison im Fußballkreis Pforzheim. In der vergangenen Woche einigten sich die Verantwortlichen des 1. FC Steinegg und des FV Tiefenbronn gemeinsame Wege zu gehen. Die erste Mannschaft des FCS, derzeit in der B-Liga am Ball und die zweite Mannschaft des FV Tiefenbronn aus der C-Liga werden als SG in der kommenden Runde in der B-Liga spielen.

Die Punktespiele werden auf dem Gelände des 1. FC Steinegg stattfinden. Das Training findet beim FV Tiefenbronn unter dem Trainergespann Giovanni di Rosa, Benjamin Hummel und Sandro Zundel statt. Sowohl der 1. FC Steinegg (bei dem Jan Pojtinger als Trainer zurücktrat), als auch der FV Tiefenbronn sehen in der Spielgemeinschaft eine Win-Win-Situation, wie Uwe Birringer vom FC Steinegg und Jochen Collmer vom FV Tiefenbronn erklären. In beiden Vereinen fehle es an Spielern.

Mit einem derzeit vorhandenen Spielerkader von insgesamt rund 45 Fußballern aus beiden Vereinen soll es möglich werden, die Saison 2020/21 erfolgreich zu gestalten.