nach oben
Nürnbergs Ondrej Celustka (links) und Karlsruhes Gaetan Krebs beim Kopfballduell. Am Ende stand es 1:1.
Nürnbergs Ondrej Celustka (links) und Karlsruhes Gaetan Krebs beim Kopfballduell. Am Ende stand es 1:1. © dpa
28.02.2015

1:1 in Nürnberg - Karlsruher SC fällt auf Zweitliga-Rang vier zurück

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC ist von einem direkten Aufstiegsplatz auf Rang vier zurückgefallen. Nach dem 1:1 (1:1) der Badener am Samstag beim 1. FC Nürnberg zogen sowohl Darmstadt 98 als auch der 1. FC Kaiserslautern in der Tabelle vorbei. Beide Aufstiegskontrahenten hatten tags zuvor ihre Spiele gewonnen.

Der KSC hielt immerhin seinen Fünf-Punkte-Vorsprung auf Nürnberg. Die Franken verpassten ihren dritten Sieg in Serie. Die Führung durch Guido Burgstaller (4. Minute) glich Karlsruhes Stürmer Rouwen Hennings (45.) aus und bescherte den Gästen damit einen Punkt.

In einem lange ausgeglichenen Spiel zeigte Nürnberg vor 30.458 Zuschauern mehr Initiative. Gleich die erste schöne Kombination über Peniel Mlapa und Jakub Sylvestr nutzte der österreichische Nationalspieler Burgstaller; für den gut aufgelegten Winter-Neuzugang war es das erste Saisontor. Knapp 20 Minuten später verpasste Sylvestr das 2:0, als er sich von Hiroki Yamada den Ball vom Fuß spitzen ließ.

Unmittelbar vor der Pause war der Japaner in Karlsruher Diensten dann Wegbereiter des Ausgleichstors: Yamada spielte Manuel Torres frei, dessen Flanke nutzte Hennings zum 1:1. Eine Viertelstunde vor Schluss hätte Jan Polak die Nürnberger erneut in Führung bringen können, der Ball krachte aber an den Pfosten.