nach oben
Stabweitsprung hat sich als beliebte Einlage beim Nieferner Hallensportfest etabliert. Foto: Schwarz
Stabweitsprung hat sich als beliebte Einlage beim Nieferner Hallensportfest etabliert. Foto: Schwarz
01.03.2017

150 Sportler beim Hallenleichtathletiksportfest der TSG Niefern

Niefern. Spaß an der Bewegung und am sportlichen Wettstreit stand im Mittelpunkt des 21. Hallenleichtathletiksportfestes der TSG Niefern. Ging es für die 150 Teilnehmer bis zur Altersklasse U14 am Vormittag im Einzel in den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Hochsprung und Kugelstoßen um Zentimeter und Sekunden, stand am Nachmittag das Team im Vordergrund.

In der Altersstufe M13 gewann Julian Heinkel vom LV Biet in starken 11,02 Sekunden über 2x35 Meter und im Weitsprung mit 4,68 Meter. Bei den M12 teilten sich Luca Hertfelder (Hoch, Kugel) von der TSG Niefern und Jakob Haas (Weit, Sprint) von der TG Dietlingen die Siege.

Stark präsentierte sich von der TG Dietlingen eine Mädchengruppe, die von Trainerin Karin Olschewski top vorbereitet war. Im Sprint siegte Letizia Valles Kienzle in 11,91 Sekunden, im Hochsprung Jessica Volle mit 1,34 Meter und im Kugelstoßen Miriam Elsäßer mit 6,51 Meter. Der Weitsprung ging an Isabelle Biffel vom LC 80 Pforzheim mit 4,07 Meter.

In der Altersstufe W13 dominierte Tabea Kindler vom LV Biet, die mit 11,71 Sekunden im Sprint, ausgezeichneten 4,66 Meter im Weitsprung und 6,58 Meter im Kugelstoßen drei Disziplinen gewann und nur im Hochsprung Lea Lünzmann von der TSG Niefern (1,31) den Sieg überlassen musste.

Voll wurde es am Nachmittag, als die Mehrkämpfe für die Teams auf dem Programm standen. Fünf Teams in der Altersstufe U12 und sogar acht Teams bei den U10 maßen sich im Medizinballweitstoßen, Sprint und Weitsprung über ein Hindernis. Wartezeiten konnten beim Stabweitsprung vom Kasten überbrückt werden, eine Disziplin, die im letzten Jahr für so viel Begeisterung sorgte, dass sie fest ins Programm aufgenommen wurde. Auch eine Hürdensprintstaffel galt es für Sechserteams zu bewältigten.

Erfreulich, dass wieder ein Team des TV Engelsbrand nach einigen Jahren Leichtathletikabstinenz am Start war. In der Altersstufe U 10 sicherten sich die „Giraffen“ der TSG Niefern die Mannschaftswertung.

Sieger Mehrkampfwertung: W11: Lina Ziegelmeier, TSG Niefern; W10 Selina Marx, TV Bretten; W9: Julia Deubner, LV Biet; W8: Hannah Mörmann, LV Biet; W7; Emilia Konrad, TSG Niefern; M11: Mrton Molnar, TV Neuenbürg, M10: Kalvin Gabrisch, TV Neuenbürg; M9: Adrian Hensinger, TSG Niefern; M8: Lukas Neuhaus, TSG Niefern; M7: Noah Thümmel, TSG Niefern