nach oben
02.11.2016

2. Bundesliga Luftgewehr: KKS Königsbach II mit breiter Brust

Königsbach. Als Drittplatzierte der 2. Bundesliga Luftgewehr Südwest fährt die Reserve des KKS Königsbach am kommenden Wochenende zu ihrem „kleinen“ Wettkampftag. Im Schützenhaus des KKS Hambrücken – Ausrichter ist der SSV Kronau – treten die Königsbacher am Sonntag um 10 Uhr gegen den SV Wiesensteig an, der mit ebenfalls 2:2 Mannschaftspunkten auf dem vierten Tabellenplatz rangiert.

Nach einer Niederlage gegen Schopp und einem 4:1-Sieg gegen Ebhausen ist das KKS-Team, wie Coach Philipp Wüst versichert, „gut drauf“ und hat nach dem positiven Saisonstart viel Selbstvertrauen. „Wir setzen voll auf unsere deutschen Schützen und werden diesmal ohne Ausländerposition den Wettkampf bestreiten“, so Wüst. Demnach werden die Königsbacher wie folgt auflaufen: An Position eins schießt Dominic Merz, der sich von seiner Grippe gut erholt hat „und heiß ist auf seinen ersten Zweitliga-Wettkampf der Saison“. Hinter ihm rangiert Hannes Hummel. Dank seines starken Auftritts zum Saisonauftakt steht Stefan Duss diesmal an Position drei, gefolgt von Yvonne Wrobel und Adrian Mannhardt, der zuletzt in der dritten Mannschaft eine sehr gute Leistung zeigte. Als Ersatz wird Robin Fäßler dabei sein.

Beim SSV Kronau steht der „kleine“ Wettkampftag an, das heißt, es wird nur ein Wettkampf geschossen. „Der SV Wiesensteig wird es uns bestimmt nicht einfach machen, aber unser Team ist gut vorbereitet und will den Schwung der letzten beiden Wettkämpfe mitnehmen“, so Wüst.