nach oben
Symbolbild: Seibel
Symbolbild: Seibel
26.02.2018

2- Liga Wasserball: 1. BSC Pforzheim trotz Kampfgeist auswärts weiter punktlos

Pforzheim. Auch im vierten Anlauf sind die Wasserballer des 1. BSC Pforzheim in der 2. Liga Süd auswärts punktlos geblieben. Das Team von Spielertrainer Kevin Schneider unterlag beim Tabellenzweiten SG Stadtwerke München mit 12:14 (1:4, 3:2, 1:5, 7:3). „Wir hatten zu Beginn etwas Pech bei den Abschlüssen, kamen dann aber besser ins Spiel und konnten so wieder aufschließen“, erklärte Schneider die schwache Anfangsphase. Dem frühen 0:4-Rückstand im ersten Viertel rannten die Gäste bis zur letzten Minute – und letztlich vergebens – hinterher.

Nach der Halbzeit zogen die Münchner endgültig davon. Mit einem Fünf-Tore-Lauf erhöhten die Hausherren ihren Vorsprung auf 11:4 und sorgten so frühzeitig für die Vorentscheidung. „Wir hatten da einen Durchhänger und die Münchner eine starke Phase. Wir haben uns am Ende noch einmal herangekämpft, aber das reichte heute nicht“, so Schneider, der aber auch lobende Worte für sein Team fand: „Der Kampfgeist gegen diese Topmannschaft war super. Die schwachen Überzahlspiele am Anfang konnten wir in der zweiten Hälfte besser nutzen, nachdem wir uns an das enge Becken gewöhnt haben.“

So bleiben die Goldstädter nach dem fünften sieglosen Spiel in Folge mit drei Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge auf Platz neun. In der kommenden Woche gastieren die Pforzheimer bei der SGW Leimen/Mannheim.

1. BSC Pforzheim: Kurek – Versage 2, Draskowitsch 2, Höckele 2, P. Müller, K. Schneider, Wottschel 2, Bornbaum 1, Sachs 3, Busmann, Alekseev