nach oben
05.11.2010

2. Rugby-Bundesliga Süd: Den nächsten Gegner überrollt

PFORZHEIM. Mit einer überzeugende Leistung gewann der TV 1834 Pforzheim auch in dieser Höhe verdient mit 86:0 (29:0) gegen den Ligapokalsieger RG Heidelberg II und rangiert weiter ungeschlagen mit großem Vorsprung an der Tabellenspitze der 2. Rugby-Bundesliga Süd.

Die Pforzheimer waren dem Gastgeber spielerisch und läuferisch überlegen. Bereits in der 7. Minute lief Alex Jessop zum ersten Versuch ein. Russell Kupa, David MC Fall und Daniel Voinea erhöhten zum 29:0-Pausenstand.

Die Pforzheimer waren in Sachen Einstellung, Spielordnung und körperliche Fitness überlegen. Jon Dampney, Daniel Voinea, David McFall, Jens Poff , Spielertrainer Scott Bain und Topscorer Russell Kupa erhöhten zum deutlichen Endstand. Auch das Perspektivteam des TV Pforzheim konnte in der Regionalliga gegen den RC Rottweil mit 39:12 gewinnen und mit diesem Sieg die Tabellenführung übernehmen. Einige der Nachwuchskräfte haben sich auch für Einsätze in der 2. Bundesliga.

Im letzten Heimspiel des Jahres in der 2. Bundesliga treffen die Pforzheimer am morgigen Sonntag auf die Reserve des Deutschen Vizemeisters SC 80 Frankfurt, die nach Startschwierigkeiten zu starker Form zu finden scheint. Anpfiff der Begegnung ist um 15:00 auf dem Reitturnierplatz an der Kanzlerstraße. Die zweite Mannschaft spielt morgen um 14:30 auf dem Bohrain-Sportplatz gegen die zweite Mannschaft des Heidelberger TV.jp

www.rugby-tvp.de