760_0900_130854_AdobeStock_262321861.jpg
Symbol foto: BillionPhotos.com - stock.adobe.com 

40 Treffer: Teams in der Kreisklasse A2 zum Saisonstart in Torlaune

Pforzheim. Gleich 40 Treffer bekamen die Zuschauer zum Auftakt in der Fußball-Kreisklasse A2 Pforzheim zu sehen. Die meisten davon fielen beim 9:0 von Unterreichenbach-Schwarzenberg gegen Tiefenbronn.

Büchenbronn II – Höfen 1:0. Verdienter Sieg der Höhenstädter, die über weite Strecken der Partie den Ton angaben und sich auch die klareren Chancen erspielten. Lange wollte freilich das Runde nicht ins Eckige, erst in der 85. Minute erlöste David Grosse die Einheimischen, die in der Schlussminute sogar noch um den Sieg bangen mussten, als das Leder nach einem Sonntagsschuss ans Lattenkreuz klatschte.

Birkenfeld II – Schömberg 2:2. Schömbergs Marcel Mesaros scheiterte mit einem Strafstoß an Keeper Florentin Berms (11.). Nach einer halben Stunde die erste FCB-Führung durch Felix Enke, die Robin Mesaros postwendend ausglich. Und auch auf Enkes Treffer zum 2:1 (55.) wusste Schömberg in Person von Ramzi Touibi eine schnelle Antwort (62.).

Huchenfeld II – Feldrennach 0:6. Starker Auftritt der Feldrennacher, die schnell durch Manuel Moritz in Führung gingen (11.). Danach mischten die Höhenstädter bis zur Pause noch munter mit, hatten auch die eine oder andere Chance. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Gast das Tempo und Manuel Schreiber machte mit einem Doppelpack alles klar (47., 64.), ehe erneut Moritz (67.) sowie Philipp (77.) und Florian Eisele (83.) das halbe Dutzend noch voll machten.

Calmbach – Mühlhausen 3:2. Erst verhinderte Calmbach Goalie Patrick Melzer mit einer Glanztat die Gästeführung, dann zweimal das Muster Ecke-Kopfball-Tor: Zunächst ging der FCC durch Alexander Janesch in Front (25.), dann glich Robin Necker aus (27.). Nach gut einer Stunde gar die Gästeführung, als Martin Reimer das Leder nach einem Pfostenschuss ans Bein prallte und den Weg über die Linie fand, Serkan Ihtyar nach schöner Vorarbeit von Dominik Soares (75.) und Ahmat Tibah per Elfmeter nach Foul an Ihtyar (90.) drehten den Spieß aber noch um.

Ellmendingen – Neuhausen 3:2. Die Biet-Elf ging früh durch Luca Okwieka in Front (5.), schnell glich Marius Diebold aber per Elfmeter aus (14.). Danach die Chance zur erneuten Führung für den SVN, TuS-Goalie Bott wehrte den Strafstoß aber ab (27.). Kurz vor dem Seitenwechsel sorgten Max Schweickert und Pascal Schmatloch für den 3:1-Pausenstand. In Hälfte zwei mehr Spielanteile für den Gast, zu spät freilich der Anschlusstreffer von Okwieka zwei Minuten vor dem Ende.

Schellbronn – Langenalb 4:0. Schellbronn dominierte eindeutig und legte durch Frieder Nonnenmann (20.) und einen herrlichen Freistoßtreffer von Patrick Teixeira (40.) eine 2:0-Führung vor. Gleich nach dem Seitenwechsel schon die Vorentscheidung durch das 3:0 von Patrick Weik. Eine Viertelstunde vor dem Ende setzte Nonnenmann mit dem 4:0 den Schlusspunkt.

Engelsbrand – Oberes Enztal 6:0. Klare Angelegenheit in Engelsbrand, wo die Hausherren nach dem schnellen 1:0 von Yannick Kussmaul bis kurz vor der Pause warten mussten, ehe Felix Weitbrecht und erneut Kussmaul die Führung auf 3:0 ausbauten. Auch nach dem Wechsel Dominanz des FCE und drei weitere Treffer durch André Bleich (71./76., Elfmeter) und Kevin Häussler (85.).

Unterreichenbach-Schwarzenberg – Tiefenbronn 9:0. Einseitiges Spiel im Kapfenhardter Tal, in dem Silas Grözinger (5.) und Maurice Schleeh (9.) schnell für ein 2:0 sorgten. Simone Guarneri verwandelte im zweiten Anlauf einen Strafstoß zum 3:0 (26.) und ließ danach zunächst zwei weitere Treffer folgen (29., 49.), um nach den Treffern von Viktor Steinlein (61.) und Grözinger (77.) jeweils noch einmal erfolgreich zu sein und damit mit fünf Treffern zum Spieler des Tages zu werden.