760_0900_134133_Tor_1_0_Florian_Barth_Freistoss_1.jpg
Mit einem herrlichen Freistoßtreffer sicherte Florian Barth (in Weiß) dem FSV Eisingen im Spitzenspiel gegen den TSV Wimsheim einen Punkt. Becker 

A1: Traumtor rettet Punkt im Spitzenspiel

Fußball-Kreisklasse A 1: Eisingen und Wimsheim trennen sich 2:2. Enzberg nun Zweiter. Kieselbronn verliert beim Schlusslicht 08 Hellas.

Zaisersweiher (1:1 in Lienzingen) tritt weiter auf der Stelle, dagegen wussten Ölbronn-Dürrn (3:0 in Königsbach) und Ersingen II (5:0 gegen Ispringen II) dreifach zu punkten.

Eisingen – Wimsheim 2:2. In einem rassigen Spitzenspiel, in dem beide Seiten vor allem auf ihre kämpferischen Tugenden bauten, gab es am Ende gerechterweise keinen Sieger. Dabei war zunächst der Hausherr durch Florian Barth in Führung gegangen (25.) und Alexandru Florin Hampu hatte schnell ausgeglichen (30.). Nach der Pause gingen die Gäste durch einen von Ilyas Özcan verwandelten Elfmeter nach vorn (47.) und der überragende Barth sorgte in der Eisinger Aufholjagd mit einem Freistoßhammer in den Torwinkel (64.) für das 2:2.

Ersingen II – Ispringen II 5:0. Ein schneller Doppelschlag von Samba Faye (10.) und Dirk Armbruster (14.) brachte die Ersinger früh in die Siegspur, gleich nach der Pause machte Jannis Fränkle mit dem 3:0 den Sack im Grunde schon zu (48.). Adrian Kraus (63.) und erneut Faye (90.) rundeten den Sieg noch ab.

08 Hellas Mühlacker – Kieselbronn 3:1. Ersatzgeschwächte und teils auch indisponierte Gäste gerieten durch ein Elfmetertor von Dritan Sutaj in Rückstand (25.) und handelten sich nach einem schnellen Konter durch Theofanis Moschou auch den zweiten Gegentreffer ein. Marco Bücking konnte zwar spät verkürzen (82.), Dennis Can Özcagir wusste aber in der Nachspielzeit mit dem 3:1 die passende Antwort.

Enzberg – Türkischer SV Mühlacker 2:0. Frühe Enzberger Führung durch Christopher Stoll (11.). In der Folge dominierte die Viktoria das Geschehen klar – wusste aber lange mit ihren Chancen nichts anzufangen, wobei man zweimal auch am Aluminium scheiterte. Niklas Bergtold war es schließlich, der mit dem 2:0 alles klar machte (73.).

Lienzingen – Zaisersweiher 1:1. Starker Auftritt der Lienzinger in Hälfte eins mit einem Chancenplus und einer hochverdienten 1:0-Pausenführung nach dem frühen Treffer von Robin Straub (12.). Nach dem Wechsel änderte sich das Bild, der Gast wurde stärker und kam folgerichtig durch Mehmet Akif Koc auch noch zum 1:1-Ausgleich (74.).

SF Mühlacker – Stein 1:1. Gütlich die Punkte geteilt wurden im Duell der punktgleichen Tabellennachbarn. Dabei waren die Sportfreunde schnell durch Yahya Sayin in Führung gegangen (7.), doch Emilio Savarino hatte den 1:1-Ausgleichstreffer besorgt (63.).

Königsbach – Ölbronn-Dürrn 0:3. In einem beiderseits offensiv geführten Spiel hatte der Hausherr zwar ein deutliches Chancenplus, wusste aber mit seinen Möglichkeiten nichts anzufangen und geriet durch den Treffer von Timo Penzinger auch früh in Rückstand (16.). Selbst eine Elfmeterchance blieb ungenutzt, Gästegoalie Maximilian Hirsch behielt im Duell die Oberhand. Gleich darauf traf Jonas Knapp zum 0:2 (78.) und am Ende war Florian Breit noch mit einem herrlichen Freistoßtreffer erfolgreich (90.).

Ötisheim – Niefern II 3:0. Die Ötisheimer boten eine starke Vorstellung, hatten das Geschehen stets im Griff und wussten auch ihre Tormöglichkeiten zu nutzen. So sorgte Fabian Hidalgo Guillen früh für das 1:0 (14.) und wusste auch den zweiten Treffer nachzulegen (71.), ehe Martin Lutze per Elfmeter den Endstand besorgte (81.). sim