nach oben
18.01.2016

A-Jugend der TGS lässt Punkte liegen

Pforzheim. In der Handball-Badenliga der männlichen A-Jugend ließ die TGS Pforzheim bei der 28:30-Niederlage bei der SG Stutensee wertvolle Zähler im Kampf um die Vizemeisterschaft liegen. In einer ausgeglichenen Begegnung zog Gastgeber Stutensee Mitte der zweiten Spielhälfte mit zwei Treffern weg und verteidigte diesen Vorsprung bis zum Abpfiff. Der noch in der B-Jugend spielberechtigte Finn Malolepszy vermochte mit seinen acht Toren die Niederlage genauso wenig zu verhindern wie Alexander Klimovets und Markus Bujotzek mit sieben bzw. sechs Treffern.

Nach der Ein-Tor-Niederlage in der Vorwoche stellte die in der Oberliga Baden-Württemberg auflaufende männliche B-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen diesmal bei der SG Stutensee den Sieger mit einem Tor mehr auf der Habenseite.

Nach dem 9:10-Rückstand zur Pause schienen die Schützlinge von Alexander Bossert bei einer Vier-Tore-Führung Mitte der zweiten Spielhälfte sicher auf Siegkurs, ehe Gastgeber Stutensee gegen Ende die Partie mit einem 3:0-Lauf doch noch einmal auf die Kippe stellte. Endstand: 21:20 für die Spielgemeinschaft.

SG Pforzheim/Eutingen: Bachmann, Wohlfahrt, Siedelmann 2, Schmidt 1. Bertrand, Kusch 2, Melcher 8/3, Brath 4, Reck 3, Gerstner 1

In der Badenliga der männlichen B-Jugend leistete die TGS Pforzheim, und hier vor allem der neunfache Torschütze Finn Malolepszy, dem Tabellenzweiten TSV Birkenau über weite Strecken Widerstand. Als den Nordstädtern zum Ende der Partie die Luft knapp wurde, zog Birkenau bis zum Abpfiff mit 26:23 Treffern weg.

gl.