760_0900_119865_Huerdenlauf_6.jpg
Auf den letzten Metern musste sich Hürdenläufer Constantin Preis aus Pforzheim im Maus-Duell dem Trialbiker Dominik Oswald geschlagen geben. 

ARD-Sendung „Frag doch mal die Maus“: Pforzheimer Hürdenläufer Constantin Preis muss sich gegen Trialbiker geschlagen geben

Auf den letzten Metern musste sich Hürdenläufer Constantin Preis aus Pforzheim im Maus-Duell dem Trialbiker Dominik Oswald geschlagen geben. In der ARD-Sendung „Frag doch mal die Maus“, die am Samstag ausgestrahlt wurde, traten die beiden über 400 Meter Hürden gegeneinander an. Carlotta (13) und Lenni (10) hatten wissen wollen, wer über diese Strecke schneller ist.

Sport regional

Ungewöhnliches Duell am Samstag auf ARD: Constantin Preis kommt mit der Maus groß raus

Zwei prominente Rateteams bestehend aus Dietmar Bär, Linda Zervakis, Guido Cantz, Michael Kessler, Jürgen Vogel und Enie van de Meiklokjes setzten zum Großteil auf Preis, der über die 400-Meter-Hürden deutscher Meister ist. Nur Dietmar Bär und Jürgen Vogel trauten dem Biker Oswald den Sieg zu – und behielten recht. Preis nahm die Niederlage gelassen. „Ich bin zufrieden mit der Erfahrung“, sagt der Pforzheimer, „Es war ein bisschen kälter als sonst, die Muskulatur war nicht ganz da und bei der Dunkelheit bin ich noch nie gerannt, das war auch was Neues für mich.“

Anna Wittmershaus 01

Anna Wittmershaus

Zur Autorenseite