nach oben
02.05.2016

Abschied mit Niederlage: TV Bretten verliert gegen Kenzingen

Das vorerst letzte Spiel in der Handball-Oberliga hat der TV Bretten daheim mit 25:28 (12:14) gegen den TB Kenzigen verloren. Der direkte Wiederabstieg des Aufsteigers stand aber zuvor bereits fest.

Das 1:0 von Philipp Schollmeyer sollte die einzige Führung der Melanchthonstädter sein, dann legten mit Rasikevisius und Juozaitis die Litauer in den Reihen der Südbadener los. Nach dem 12:14-Pausenstand wehrte sich Bretten und als Niklas Jolbois in der 49. Minute zum 21:22 getroffen hatte, keimte die Hoffnung auf, dass man die Saison doch mit einem Erfolgserlebnis abschließen könnte. Kenzingen war aber zu routiniert um sich noch überraschen zu lassen.

TV Bretten: Eitel, Fuchs – Zeller 1, Rudolf 2/2, Albat 1, Ast 1, Morlock, Catak, Eickmeier 3, Schollmeyer 4, Hörandel 3, Jolikbois 6, Bourlakin 4