760_0900_98972_Ball_im_tor.jpg
Symbolbild: dpa 

Absteiger SV Spielberg ärgert Aufstiegsfavorit Stuttgarter Kickers

Karlsbad/Stuttgart. Der Abstieg des SV Spielberg aus der Fußball-Oberliga ist besiegelt. Da der VfB Stuttgart II die Regionalliga Südwest verlassen muss, gibt es nun auch keine theoretische Chance mehr. Dem Tabellenletzten gelang am Samstag aber ein „Achtungserfolg“, wie Spielbergs Fußball-Vorstand Bernd Stadler sagte. Mit dem 0:0 entfernte sich der Gegner, der große Aufstiegsfavorit Stuttgarter Kickers, noch etwas mehr von Platz eins.

Erst hielt Matthias Moritz die Gäste im Spiel, gegen Ende hatte der Außenseiter sogar drei gute Chancen: David Veith und Dominik Fetzner und Jan Malsam trafen aber nicht. Stadler war mit dem Spiel in Stuttgart dennoch sehr zufrieden: „Wir haben uns dagegengestemmt und es geschafft, den Druck runterzufahren.“