nach oben
03.03.2010

Abstoß ins Tor: Kurioser Fußballtreffer geht um die Welt

Oliver Wiedemann und sein kurioses Abseitstor geht im Internet um die ganze Welt. Der Grunbacher Abwehrspieler hatte am vergangenen Spieltag in der Fußball-Kreisliga Pforzheim in der Spitzenpartie TSV Wimsheim gegen TSV Grunbach einen Abstoß ins eigene Tor versenkt – im Zusammenspiel mit Orkan-Tief „Xynthia“.

Das Video der Pforzheimer Zeitung ist der Renner, das Tor wohl einmalig in der Fußball-Geschichte. Nachdem die PZ das Video auf PZ-news veröffentlicht hatte, haben nun auch Bild.de, RTL.de, Youtube und auch Fernsehsender den Ball aufgenommen. Die Sportschau will angeblich am Samstag das Video in der Bundesliga-Berichterstattung ab 18 Uhr zeigen.

Nebenbei sorgt das kuriose Eigentor aber auch für großen Gesprächsstoff unter den Fußball-Fans – zählt der Treffer, oder nicht? Experten sollen angeblich an oberster Stelle nachgefragt haben. Beim Deutschen Fußball-Bund. Und Eugen Strigel, Chef der DFB-Schiedsrichterausbildung, soll klar entschieden haben: Kein Tor! Es hätte Eckball geben müssen.

Doch was sagt eigentlich der Torschütze Oliver Wiedemann dazu? Was seine Mitspieler? Hat der Grunbacher schon eine Einladung von Johannes B. Kerner zu „Menschen 2010“ am Ende des Jahres bekommen? Die PZ wird Sie spätestens heute Abend auf PZ-news.de informieren.