nach oben
15.04.2015

Action beim Paulaner Cup

Außerdem sollen auch Sequenzen von seinem Casting für den „Paulaner Cup“ vor zwei Jahren miteinfließen. Damals machte er an der Säbener Straße in München vor der Jury mit Waldemar Hartmann und Paul Breitner den Kasper und schaffte es unter die letzten 100 Teilnehmer – von insgesamt 1400.

Am Ende reichte es für ihn aber nicht in die gecastete Mannschaft, die gegen den FCBayern antreten durfte. „Mit dem Video versuche ich es dieses Jahr noch einmal“, meint der Nußbaumer Kicker.

Den Film will er nächste Woche im Kasten haben. „Dann schauen wir mal“, sagt Kronenwetter. Für eine Einladung zum Torwandschießen beim ZDF rechnet er sich jedenfalls „gute Chancen“ aus.

Erst kürzlich durfte ein Fußballer aus der Region im Sportstudio ran. Der gebürtige Eisinger Tobias Trautz, Sohn des ehemaligen Pforzheimer Verkehrsdirektors Wolfgang M. Trautz, traf bei „Drei unten, drei oben“ einmal und setzte sich damit gegen den Berliner Basketballer Niels Giffey durch.