nach oben
Bernd Reichenbach
Bernd Reichenbach
04.01.2016

Aktive Ringer: DM-Halbfinale und Bezirksmeisterschaften

Ispringen. Für die besten Mannschaften der Bundesliga ist die Ringersaison noch nicht zu Ende, schon beginnt für die Einzelkämpfer das Sportjahr 2016: Während am Samstag die beiden Halbfinalkämpfe um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft auf dem Terminplan stehen, geht es in Viernheim bereits um die nordbadischen Bezirkstitel der Gruppe Nord.

Der KSV Ispringen steht gleich in der ersten Saison nach seinem Aufstieg ins „Ringer-Oberhaus“ mit einem starken Kader im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft. Nach der Papierform ist das Team von Trainer Bernd Reichenbach aber nur Außenseiter. Titelverteidiger ASV Nendingen hat sich schon in der regulären Saison zweimal gegen den KSV durchgesetzt und gilt als Favorit. Das Halbfinale wird in zwei Kämpfen ausgetragen. Der Hinkampf ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Pforzheimer Jahnhalle, der Rückkampf dann eine Woche später in Nendingen. Im zweiten DM-Halbfinale ist der SV Germania Weingarten am Samstag beim ASV Mainz 88 zu Gast und hat dann eine Woche später Heimrecht. In diesem Duell ist Weingarten favorisiert.

Doch nicht nur die Profis kämpfen um Meisterehren. Die Vereine des Nordbadischen Ringer-Verbandes ermitteln für die Gruppe Nord am Samstag ab 10.30 Uhr in der Viernheimer Waldsporthalle ihre Bezirksmeister 2016 im freien Stil. Gekämpft wird in allen fünf Jugendklassen sowie bei den Aktiven. Eine Woche später setzen die Vereine im Bezirk Süd in der Rheinstrandhalle in Karlsruhe-Daxlanden dann die Titelkämpfe mit ihren Bezirksmeisterschaften fort.