nach oben
Andre Link  hat noch Hoffnungen auf die Olympiateilnahme in Rio. Foto: pm
Andre Link hat noch Hoffnungen auf die Olympiateilnahme in Rio. Foto: pm
18.05.2016

Andre Link: Spannung pur im Kampf um das Olympiaticket

Pforzheim/Hannover. Andre Link aus Pforzheim ist weiter im Rennen um ein Olympia-Ticket. Der Schütze belegte beim Wettkampf IWK in Hannover Platz zwei, büßte in der internen deutschen Ausscheidung allerdings seinen Vorsprung auf Michael Janker ein. So wird am Ende der Weltcup in München darüber entscheiden, wer als zweiter deutscher Starter in Rio in der Disziplin Dreistellungskampf schießt.

Der favorisierte Daniel Bromeier siegte in Hannover, hat nun zehn Ringe Vorsprung vor Link und Janker und dürfte sich seinen Olympiaplatz nicht mehr streitig machen lassen. Nicolas Schallenberger, der vierte Bewerber für Rio, ist bereits raus. Andre Link hatte im Vorkampf Pech. 14-mal verpasste er die Zehn hauchdünn und kam auf 1165 Ringe, während Janker 1171 Ringe schoss. Im Finale war Link dann aber wieder deutlich besser und sicherte sich Rang zwei, Janker belegte Platz 7.