nach oben
Luis Reichenbecher (links) und Marie Leonore Rank (rechts) von Fechtsport Pforzheim erfolgreich beim Heidelberger Schlossturnier. Foto: Privat
Luis Reichenbecher (links) und Marie Leonore Rank (rechts) von Fechtsport Pforzheim erfolgreich beim Heidelberger Schlossturnier. Foto: Privat
25.02.2018

Athleten von Fechtsport Pforzheim erfolgreich bei Regio-Cup

Pforzheim. Gleich bei zwei Turnieren am Wochenende konnte Silke Hargina von Fechtsport Pforzheim bei den Aktiven aufs Siegertreppchen steigen. Am Samstag startete sie in Schwenningen beim „Spätzles-Turnier“, dem 24. Damendegen-Wettbewerb im Rahmen des Regio-Cups des Württembergischen Fechtverbandes.

Weil sie dort schon 2017 gewonnen hatte, startete sie als Favoritin. Nach einer erfolgreichen Vorrunde mit nur zwei Niederlagen startete sie mit einem 15:9 gegen eine Darmstadterin in die K.o.-Runde gab es gegen die spätere Turniersiegerin eine knappe Niederlage. So landete Silke Hargina auf Rang drei.

Am Sonntag, beim Margarethe-Uthardt-Turnier in Heidelberg, zog Silke Hargina mit sieben Siegen und einer Niederlage als Beste in die K.o.-Gefechte ein, gewann auch Viertel- und Halbfinale souverän und bezwang im Finale eine Fechterin aus Friesenheim 15:13.Auch die B-Jugendlichen von Fechtsport Pforzheim waren in Heidelberg erfolgreich. Marie Leonore Rank kam bis ins Finale und wurde Zweite, Luis Reichenbecher holte Bronze.