nach oben
Beim 5:2-Sieg des 1. CfR Pforzheim im Hinspiel gegen den FC Heidelsheim erzielte Fatih Ceylan (links) ein Tor. Foto: Becker
Beim 5:2-Sieg des 1. CfR Pforzheim im Hinspiel gegen den FC Heidelsheim erzielte Fatih Ceylan (links) ein Tor. Foto: Becker
07.12.2014

Auf Oberliga-Kurs: 1. CfR Pforzheim lässt FC Heidelsheim keine Chance

Der 1. CfR Pforzheim wurde seiner Favoritenrolle in der Fußball-Verbandsliga auch im letzten Punktspiel des Jahres beim FC Heidelsheim gerecht. Nach einer Viertelstunde führten die Pforzheimer mit 2:0. Eine Viertelstunde vor Schluss verkürzten die Gastgeber auf 1:2. Dabei blieb es.

Die Bruchsaler, die einen ganz schwachen Saisonstart hatten, hatten sich vo diesem Spiel stabilisiert. Das Team der Ex-CfR-Spieler Samet Tuzluca und Baransel Yurttas gewann die letzten zwei Heimspiele gegen Reichenbach und Walldorf II. Doch an diesem Sonntag sah es nach einem schnellen Doppelschlag im Minutentakt aber so aus, als wolle der CfR dem Gegner keine Chance lassen.

Ein Elfmeter von Prediger und ein Flachschuss von Tardelli nach einer Prediger-Ecke brachten die Pforzheimer in Front. Ein Ausrutscher von CfR-Keeper Salz ließ beim FC neue Hoffnung aufkeimen, denn das 1:2 zeigte, dass man auch mit Glück zu Toren kommen kann. Aber der CfR war zu überlegen, um sich noch die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Die Pforzheimer machten einfach weiter Druck und ließen dem Gegner keinen Raum zur Entfaltung.

In dieser Form ist der CfR ganz klar auf Oberliga-Kurs. Mal sehen, wie das Team aus der Winterpause kommt. Geht es nach diesem Spiel, könnten die Pforzheimer schon mal eine Organisationsgruppe für die Meisterfeier benennen.