nach oben
01.11.2017

Aufstand der Kellerkinder in der Kreisklasse B1

Pforzheim. In der Kreisklasse B1 Pforzheim sorgten die Teams aus den hinteren Regionen für Überraschungen: Während der FC Nußbaum II sich einen Punkt bei der Kieselbronner Reserve schnappte, brachte der SC Pforzheim sogar drei Punkte aus Singen mit nach Hause.

Damit steht Schlusslicht Buckenberg III am Donnerstag gegen Knittlingen II unter Zugzwang.

Kieselbronn II – Nußbaum II 2:2. Die Hausherren legten einen blitzsauberen Start hin: Fritsch sorgte für die frühe Führung (3.), Geiger erhöhte auf den 2:0-Halbzeitstand (30.). Und auf diesem Vorsprung schien sich die Kieselbronner Reserve auszuruhen – was die Gäste eiskalt nutzten: Hirsch markierte zunächst den Anschluss (68.) und in buchstäblich letzter Sekunde glückte Metzger aus dem Getümmel des Kieselbronner Strafraums der Ausgleich.

Maulbronn – Öschelbronn II 2:4. Nach gutem Start für die Hausherren mit der Führung durch Heck (9.) agierten sie vor dem gegnerischen Gehäuse etwas nachlässig – und wurden bestraft: Erst versenkte Zengin einen Elfer für Öschelbronn (28.), kurz vor der Pause fiel die Gästeführung durch Silex. Zeginbay erhöhte im zweiten Durchgang auf 3:1 (50.), Prümen setzte das 4:1 per Strafstoß drauf (54.). Ebenfalls per Strafstoß kam Maulbronn durch Balb noch zum Anschluss (81.), der aber zu nichts Zählbarem mehr reichte.

Singen II – SC Pforzheim 0:2. Matchwinner Krajnovic bescherte seinem SC Pforzheim zwei Tore (17./43.) – und damit drei enorm wichtige Punkte im Tabellenkeller der B-Liga 1. Es war ein verdienter Sieg für die Gäste, die vor allem im ersten Durchgang energischer auftraten als die Singener Reserve und ihren Vorssprung in der zweiten Hälfte kämpferisch verteidigten. Hier klicken und Sie landen direkt bei den >>> Fußballtabellen national und lokal <<<