nach oben
26.09.2016

Aufsteiger FV Niefern muss sich mit 0:2 beugen – Birkenfeld siegt auswärts

Pforzheim. In der Fußball Landesliga Mittelbaden hat der FC Nöttingen II im Lokalderby über den FV Niefern mit 2:0 gewonnen. Der 1.FC Birkenfeld setzte sich mit 4:2 beim TuS Mingolsheim durch.

FV Niefern – FC Nöttingen II 0:2. In einer guten und schnellen Begegnung präsentierte sich die Nöttinger-Reserve insgesamt als bessere Mannschaft. Nach 38 Minuten erzielte Kahl die Führung der Gäste. Niefern spielte insbesondere in der Offensive zahnlos und erarbeitete sich nur wenige Chancen. Auch nach dem Wechsel dominierte der FCN II die Partie. Hauser erhöhte in der 84. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 2:0. Bis auf wenige zielgerichtete Vorstöße in der zweiten Halbzeit ergriffen die Hausherren insgesamt zu selten die Initiative. Olympia Kirrlach – FC Heidelsheim 1:0. In einer erst ausgeglichenen Partie gingen die Gastgeber per Elfmeter durch Mayer (30.) in Führung. Nach dieser Schiedsrichterentscheidung kochten die Gemüter der Heidelsheimer über, die die Begegnung nach drei Platzverweisen zu acht zu Ende führten. Letztendlich hätte der Sieg für Kirrlach dadurch sogar höher ausfallen können. SV Langensteinbach – FC Östringen 0:3. Östringen dominierete über die volle Spielzeit. Erst traf Koch (28.), in der zweiten Hälfte legten Suworow (54.) und Ringer (87.) nach. Die Langensteinbacher, die in der Schlussphase gar in Überzahl waren, fanden in der Offensive nur selten Zugriff auf die Partie und mussten sich demnach verdient geschlagen geben. TuS Mingolsheim – 1.FC Birkenfeld 2:4. Bis zur 70. Minute kontrollierten die Gäste aus Birkenfeld das Spiel. Innerhalb von sieben Minuten hatten zunächst Nedzhmiev (31.) und anschließend Martins (38.) für den FCB eingenetzt. Nach dem Wechsel erhöhte Scozzari (65.) gar auf 3:0 aus Sicht der Birkenfelder. Mit dem Treffer durch Feta (75.) begann der TuS jedoch eine Schlussoffensive. Hendel gelang in der 84. Minute gar das Anschlusstor. Kurz vor dem Abpfiff machte erneut Nedzhmiev (90.+3) für den 1.FC Birkenfeld aber alles klar. Ein letztendlich gerechtes Ergebnis. Kickers Büchig – ATSV Mutschelbach 0:3. Beide Mannschaften begegneten sich in der Anfangsphase noch auf Augenhöhe. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff brachte Dauerhauer (44.) den ATSV jedoch in Front. Nach der Pause stürmte Mutschelbach prompt zum 2:0. In der 82. Minute fiel schlussendlich die Entscheidung. Torschütze war in beiden Fällen erneut Dauenhauer (48., 82.), der mit seinen drei Treffern bester Spieler der Partie war. FV Kirchfeld – FC Spöck 5:0. Die Gastgeber lagen durch Treffer von Krahl (2.) und Lenhard (5.) schnell mit 2:0 in Führung. Tesanovic (30.) legte nur wenig später zum 3:0 nach. Per verwandeltem Foulelfmeter erhöhte Mayer (80.) auf 4:0. Chiarella markierte in der 85. Minute das 5:0 Endergebnis. Spöck war mit der offensiven Fortuna aus Kirchfeld völlig überfordert. Eine auch in dieser Höhe verdiente Niederlage. Espanol Karlsruhe – FV Ettlingenweier 3:1. Nach 13. Minuten köpfte Schmidt überraschend zur Führung des FV ein, der als klarer Außenseiter in die Partie gegen den Tabellenführer gegangen war. Der Spitzenreiter aus Karlsruhe glich aber umgehend durch Morito (18.) aus. In der 51. Minute traf Martinez dann zum verdienten 2:1 für Espanol. Anschließend erhöhte Machado (74.) auf 3:1. In einer hitzigen Schlussphase sah zudem Ettlingenweiers Mai Gelb-Rot. je