760_0900_144638_.jpg
Bei Enzbergs Sieg sorgte Marvin John für die Führung.  Foto: Ripberger/PZ-Archiv 

Aufsteiger-Sieg und Torfestival in Grunbach: Der Kreisliga-Spieltag im Überblick

Pforzheim. Der zweite Spieltag der Kreisliga hatte am Mittwochabend einiges zu bieten.

Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga Pforzheim hat der SV Kickers Pforzheim bei der Spvgg. Conweiler-Schwann mit 2:0 gewonnen. Damit bleibt dieses Pforzheimer Team wie der FC Fatihspor, Bilfingen, Niefern und Dietlingen im Punkteoptimum. Der TSV Grunbach schickte die Hamberger Alemannen mit einer 7:1-Klatsche zurück ins Biet.

Conweiler-Schwann – Kickers Pforzheim 0:2. Nach torloser erster Hälfte brachte Francesco Grifo die Kickers in der 56. Minute nach vorn. Danach druckvolles Spiel der Gastgeber, die aber die Lücke in der aufmerksamen Gästedeckung nicht fanden. In der 86. Minute machte Yasin Aktas alles klar.

Wurmberg – Enzberg 1:2. Bei Enzberg legten Marvin John (22.) und Jan Hanselmann (41.) die Basis für den ersten Sieg in der Kreisliga. Nach dem Wechsel machte Wurmberg Druck, kam aber in der 82. Minute durch Ricky Clemens nur noch zum Anschlusstreffer.

760_0900_144514_.jpg
Sport+

Neue Saison in der Fußball-Kreisliga Pforzheim: Zu Beginn eine Englische Woche

Büchenbronn – Wimsheim 3:3. Erster Dämpfer für den SV Büchenbronn. Als Ehrismann in der 50. Minute die 2:1-Pausenführung (Tore Schweikart und Unat für Büchenbronn, Özcan für den Gast) ausbaute, schien den Favoritenerfolg greifbar, doch der Aufsteiger konterte und glich dank Treffer in der 62. und 77. Minute aus. Im Endspurt stand der Wimsheimer Pfosten einem Büchenbronner Sieg im Weg.

Niefern – Öschelbronn 2:1. Öschelbronn hatte den besseren Start und ging in der 26. Minute durch Alexander Scheja verdient nach vorn. Per Freistoß glich Samet Aksöz in der 39. Minute aus. Fast mit dem Pausenpfiff brachte Timothy Wellenreuther Niefern nach vorn. Im zweiten Durchgang verwaltete der FVN seine Führung.

Grunbach – Hamberg 7:1. Nach der schnellen 2:0-Führung durch Treffer von Lars Kuhn (Elfmeter 11.) und Marcus Fixel (13.) verkürzte Lars Hausmann (21.). Doch bereits zur Pause stellte Kuhn den alten Abstand wieder her. Im zweiten Durchgang machte Yannick Schöniger Grunbach mit dem 4:1 (56.) endgültig zum Sieger. Danach sorgten Calabresi (67.), Leuzzi (83.) und Schöninger (90.) sogar für einen Kantersieg.

Ellmendingen – Dietlingen 2:3. Wie bereits im Kreispokal ging das Winzerderby an den FC Dietlingen. Der legte bereits in der zweiten Minute durch Florian Seiter vor – und baute den Vorsprung in der 16. Minute durch einen Treffer von Robin Locher aus. Marius Diebold machte dem TuS mit dem Anschlusstreffer in der 32. Minute wieder Hoffnung, ehe sich der Aufsteiger mit einem Eigentor in der 75. weiter ins Hintertreffen brachte. Das 2:3 durch Diebold (91.) zählt nur noch für die Statistik.

760_0900_144476_.jpg
Sport regional

Heißer Auftakt mit vielen Toren – Kreisliga-Kicker in Schusslaune

Fatihspor Pforzheim – Nußbaum 4:1. Fatihspor legte in der 8. Minute per Elfmeter von Roberto Coreira vor. Manuel Godec glich kurz vor der Pause verdientermaßen aus. Nach dem Wechsel stärkere Gastgeber, die dank Toren Erol Topaoglu (50.), Eren Altuntas (64.) sowie Denny Andrejevic (87.) einen verdienten Sieg holten.

Bilfingen – Buckenberg 2:0. Der FSV Buckenberg gab einen starken Gegner ab, doch per Kopfballtor von Dieter Stykel (25.) legte Bilfingen vor. Danach dauerte es bis zur 80., ehe Caner Aydin der letztlich entscheidende Treffer gelang.