760_0008_10118010_MR5_4472_Tom_SCHLOeGL_24_SG_Mika_SCHUe
Nicht auf Kuschelkurs waren Tom Schlögl (Mitte) und die SG mit dem TV Großsachsen (links Mika Schüler, rechts Konas Kupijai). 

Auftakt der Drittliga-Runde im Handball: Nach der Pause dreht SG Pforzheim/Eutingen auf

Pforzheim. Der Auftakt in die neue Drittliga-Runde ist der SG Pforzheim/Eutingen am Sonntag geglückt. Das 31:23 gegen den TV Germania Großsachsen war aber vor allem in der ersten Halbzeit ein hartes Stück Arbeit.

Die Abwehr stand bei beiden Mannschaften vom Anpfiff weg sicher. Bei der SG machten Ingo Catak und Co. dem TVG das Leben schwer, aber auch Großsachsen war hinten nicht so einfach zu überwinden. Jeder Treffer war da hart erkämpft. Auf Seiten der Gäste war Mika Schüler (insgesamt 8 Treffer) nur schwer in den Griff zu bekommen. Bei den Pforzheimer stachen vor allem Tom Schlögl (7) Julian Broschwitz (6) und Nico Schöttle (5) heraus. Die SG legte nur einmal beim 7:8 in der 18. Minute hinten, legte ansonsten immer vor. Etwas absetzen konnten sich die Gastgeber aber erst am Ende der ersten Halbzeit. Der 17:13-Treffer von Tom Schlögl hatte für den TVG dann einen sehr bitteren Beigeschmack. Denn Kreisläufer Simon Reisig packte beim Versuch, Schlögl am Torwurf zu hindern zu hart zu und sah die rote Karte. Er fehlte Großsachsen in der zweiten Spielhälfte merklich.

760_0008_10117608_MR5_4202_jpg_Adam_SOOS_8_TGS_Maximilia
Sport regional

3. Handballliga: TGS Pforzheim verpasst Heimsieg gegen SG Leuterhausen

Die SG hingegen kam nach dem Seitenwechsel immer besser in den Tritt, legte im Angriff vermehrt ein höheres Tempo an den Tag und erarbeitete sich einen komfortablen Vorsprung. Dran hatten auch die gut aufgelegten SG-Torhütern Bastian Rutschmann und Benjamin Löckel ihren Anteil. Der TVG kämpfte bis zuletzt und verhinderte zumindest eine noch höhere Niederlage.

Anna Wittmershaus 01

Anna Wittmershaus

Zur Autorenseite