nach oben
Für Landesligist Ersingen (links Paul Vielsack) nicht zu halten war Regionalligist Astoria Walldorf mit dem zweifachen Torschützen Erik Wekesser (rechts). Foto: Becker
Für Landesligist Ersingen (links Paul Vielsack) nicht zu halten war Regionalligist Astoria Walldorf mit dem zweifachen Torschützen Erik Wekesser (rechts). Foto: Becker
15.08.2018

Aus im BFV-Pokal: Ersingen verliert mit 1:10 gegen Walldorf

Kämpfelbach-Ersingen. Mit einer zweistelligen Niederlage hat sich der 1. FC Ersingen aus dem BFV-Pokal verabschiedet. Der Fußball-Landesligist musste sich dem Regionalligisten FC Astoria Walldorf im Achtelfinale mit 1:10 geschlagen geben.

Allein Christoph Batke erzielte am Mittwoch fünf Treffer. Seine Tore fielen in relativ kurzer Zeit – zwischen der 38. und der 60. Minute –, so dass es fast verwunderlich ist, dass Batke keinen Hattrick verbuchte. Das lag letztlich daran, dass in der 53. Minute Andre Bleich mit dem 1:7 der Ehrentreffer des FCE-Teams gelang. Wesentlich mehr war nicht drin, da sechs Mann noch in Urlaub waren.

Für die Gäste hatte Benjamin Hofmann schon in der 5. Minute getroffen. „Die haben losgelegt wie die Feuerwehr“, sagte Ersingens Trainer Stefan Rapp. Je zwei Tore glückten Erik Wekesser und Mario Cancar. Letzterer sorgte kurz vor Schluss dafür, dass das Ergebnis zweistellig wurde. „Das war ärgerlich“. meinte Rapp.