760_0900_101681_2018_Preistraeger_Region_Nordschwarzwald.jpg
Stolz präsentieren die Vereine beim Preisträger-Abend im Europapark Rust ihre Urkunden.  Foto: Lotto Baden-Württemberg 

Auszeichnung und Geld für gute Jugendarbeit

Pforzheim. Über Auszeichnungen und Geldpreise konnten sich gleich vier Vereine aus dem Sportkreis Pforzheim beim Lotto-Sportjugend-Förderpreis 2018 freuen. Regionalsieger Nordschwarzwald wurde der RSV Schwalbe Ellmendingen, daneben wurden beim Preisabend im Europapark Rust Anerkennungspreise vergeben.

Insgesamt 450 Vereine aus ganz Baden-Württemberg hatten sich beim Förderpreis 2018 beworben, 100.000 Euro wurden ausgeschüttet, der mit 6000 Euro dotierte Hauptpreis ging an den SC Offenburg für sein innovatives Mentoring-Programm, mit dem junge Menschen frühzeitig an das Ehrenamt herangeführt werden. Zu den mit 2000 Euro bedachten Hauptpreisträgern in der Region Nordschwarzwald zählt der RSV Ellmendingen für sein Projekt „Von den Einsteigern über die Kooperation Schule-Verein bis zum Hochleistungssport“ – damit wird die breitgefächerte Jugendarbeit im Verein gesteuert.

Jeweils 500 Euro gab es für die Anerkennungspreise. Die bekam der Schwarz-Weiß-Club Pforzheim für sein vielfältiges Angebot, das die Kleinsten bei den MiniMinis schon mit zweieinhalb Jahren betreut. Die SG Pforzheim/Eutingen punktet mit seiner Konzeption, die in der Grundschul-Handball-Liga mündete. Und der SV Kickers Pforzheim bietet inzwischen jungen Fußballern aus 20 Nationen eine Heimat.