760_0900_93328_20190120_B_Jug_SG_RN_Loewen_C_Peter_Hennr.jpg
Ausgebremst: Lukas Süsser, erfolgreichster Torschütze der SG Pforzheim/Eutingen bleibt hier in der Löwen-Deckung hängen. Foto: Hennrich

B-Jugend der SG Pforzheim-Eutingen verliert im Oberliga-Topspiel

Pforzheim. Im ersten Rückrunden-Schlüsselspiel der Handball-Oberliga Baden-Württemberg der männlichen B-Jugend handelte sich die SG Pforzheim/Eutingen beim Dauerrivalen Rhein-Neckar Löwen eine 23:28-Niederlage ein.

Nach einer hartumkämpften ersten Spielhälfte gingen die Junglöwen mit einer 14:13-Führung in die Kabinen. Vorentscheidend war dann, als die Kraichgauer vom 14:14 auf 17:14 wegzogen. Die Schützlinge der Trainer Alexander Bossert und Marcel Kronenwett kämpften sich zwar noch einmal auf 17:16 heran. Dann bauten die Gastgeber ihren Vorsprung aber Treffer um Treffer aus.

SG Pforzheim/Eutingen: Jankovsky, Sauer, Wanner 3, Virzi 3, Gates 4, Krauth, Seyfried, Rastätter, Beyer 2, Schöttle 1, Keller 4/2, Süsser 6

Auch für die männliche C-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen gab es bei den Rhein-Neckar Löwen nichts zu erben. Der Spitzenreiter der Badenliga setzte sich deutlich mit 36:22-Toren durch. Oliver Schmitt wehrte sich mit sechs Toren am heftigsten gegen den Spielverlust.

In der Badenliga der weiblichen A-Jugend zog die WSG HC Neuenbürg/TG 88 Pforzheim beim Tabellennachbarn JSG Rot/Malsch in einem torreichen Treffen mit 31:32 den Kürzeren. Die zwölf Tore der überragenden Britta Miltner zählen nur für die Statistik.

Im Spitzenspiel der Badenliga der weiblichen B-Jugend setzte sich die WSG HC Neuenbürg/TG 88 Pforzheim beim TV Bammental mit 27:23 durch. Damit sind die Schützlinge von Meike und Sven Sigloch als einziges Team noch ohne Minuszähler und damit auf einem guten Weg, den in der vergangenen Runde in der C-Jugend verbuchten Landestitel auch in der Altersklasse der B-Jugend zu erringen. Anita Sigloch war mit elf Toren wieder einmal die das Treffen entscheidende Spielerin.

In der Handball-Badenliga der weiblichen C-Jugend brachte die WSG HC Neuenbürg/TG Pforzheim gegen den TV Bammental einen 16:10-Pausenrückstand nicht über die Zeit und musste letztendlich sogar über den 30:30-Teilerfolg zufrieden sein. Leonie Seyfried mit zehn sowie Kim Kroner mit neun Treffern markierten zusammen den Löwenanteil der WSG-Tore.