nach oben
04.07.2013

BFV-Pokal: Gleich eine harte Nuss für den SV Kickers Pforzheim

Karlsruhe. Die Fußball-Saison wird im Amateurbereich traditionell mit dem Pokalwettbewerb eröffnet. Im Bereich des Badischen Fußballverbandes (BFV) wird um den Krombacher Pokal gespielt. 113 Vereine haben sich hierfür zwischen Tauberbischofsheim und Pforzheim qualifiziert.

Die Auslosung der Paarungen bis zum Achtelfinale (vierte Runde) wurde gestern Abend in der Sportschule Schöneck vorgenommen. Die Lose wurden von Silvano Varnhagen (Karlsruher SC) und Jens Schneider (Brauerei Krombacher) gezogen. Die ersten beiden Runden werden nach geografischen Gesichtspunkten gelost. Erst ab der dritten Runde wird über das gesamte Verbandsgebiet gespielt.
Aus der Sicht des Fußballkreises Pforzheim gibt es in der ersten Runde wenig spektakuläre Paarungen. Pokal-Titelverteidiger FC Nöttingen hat ein Freilos. Er wird am Wochenende der ersten BFV-Runde im DFB-Pokal gegen den FC Schalke 04 antreten. Der zweite Pforzheimer Oberligist TSV Grunbach muss beim Landesligisten VfR Ittersbach Flagge zeigen und wird dort sicher auf harte Gegenwehr stoßen.
Verbandsligist 1. CfR Pforzheim bekommt es mit dem Landesliga-Absteiger SV Neuhausen zu tun und gilt dort als klarer Favorit. Verbandsliga-Aufsteiger SV Kickers Pforzheim hingegen muss sofort eine ganz harte Nuss knacken. Das Duell beim FC Spöck ist die einzige Paarung der ersten Runde, in der zwei Verbandsligisten aufeinander treffen. Schwer wird es auch Landesligist 1. FC Birkenfeld haben. Das Team von Trainer Hakan Göktürk erwartet den spielstarken Verbandsligisten TSV Reichenbach. mm