nach oben
Fragen über Fragen: Stürmt Leutrim Neziraj heute für Nöttingen? Und wenn ja – alleine, oder an der Seite von Jannik Froschauer. Foto: PZ-archiv/Hennrich
Fragen über Fragen: Stürmt Leutrim Neziraj heute für Nöttingen? Und wenn ja – alleine, oder an der Seite von Jannik Froschauer. Foto: PZ-archiv/Hennrich
12.03.2013

BFV-Pokalspiel des FC Nöttingen abgesagt

Alles war vorbereitet. Beim Fußball-Oberligisten FC Nöttingen freute man sich am Dienstagnachmittag noch auf das Pokalspiel beim Landesligisten VfB St. Leon. Trainer Michael Wittwer hatte sich schon die passende Taktik für das Viertelfinale des badischen Pokalwettbewerbes zurechtgelegt.

Dann kam am Abend die Absage. Der Sportplatz in St. Leon ist witterungsbedingt nicht bespielbar. Um 17.30 Uhr besichtigte eine Platzkommission des Badischen Fußballverbandes (BFV) den Rasen, der aufgrund der Schnee- und Regenfälle kein reguläres Spiel zuließ. Um 18.00 Uhr wurden die Vereine verständigt: Spiel fällt aus. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Als mögliche Termine wurden in der Woche vor Ostern der Dienstag oder Mittwoch ins Auge gefasst. Das bestätigte gestern Abend auch Dirk Steidl, der Vorstandsvorsitzende des FC Nöttingen. Der Blick in den randvollen Terminkalender bereitet Steidl derzeit etwas Kummer. Denn seine Mannschaft, immerhin Titelverteidiger im BFV-Pokalwettbewerb, hat jetzt einige englische Wochen vor der Brust. So muss das Team von Coach Michael Wittwer vor dem wahrscheinlichen Pokal-Nachholtermin (26./27. März) im Rhein-Neckar-Kreis drei Oberliga-Spiele innerhalb einer Woche absolvieren.

Beim Einzug ins Halbfinale könnte der FC Nöttingen mit etwas Losglück erneut das badische Pokalfinale erreichen. Wunschgegner dort wäre Drittligist KSC, der wahrscheinlich direkt für den DFB-Pokal qualifiziert ist. Dann stünde Nöttingen erneut in der erste DFB-Pokalrunde. So wie im vergangenen Jahr, als man in Reutlingen gegen Hannover 96 mit 1:6 Tore unterlegen war.