BHV-Pokal: D-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen steht im Final Four

Forst/Malschenberg/Pforzheim. Drei Jahre nach der Premiere in Dossenheim darf der BHV-Pokal in der D-Jugend endlich zum zweiten Mal stattfinden. „Darauf freuen wir uns sehr“, sagt Dr. Martin Hofmann, Referent Nachwuchshandball im Bezirk AES und auf Verbandsebene für den D-Jugendpokal verantwortlich.Die vier männlichen D-Jugendteams treffen sich am Sonntag in der Forster Waldseehalle und spielen im bekannten Final-Four-Modus den badischen Pokalsieger aus.

Qualifiziert haben sich jeweils die beiden Erstplatzierten der Landesliga Alb-Enz-Saal sowie Rhein-Neckar-Tauber (RNT).Qualifiziert hat sich unter anderem auch der Nachwuchs der SG Pforzheim/Eutingen, welcher im Halbfinale auf die SG Leutershausen trifft. Die Partien sind auf jeweils zweimal 20 Minuten angesetzt. Bei den Mädchen steigt das Finalturnier zum ersten Mal überhaupt. Spielort ist am Samstag die Mannaberghalle in Rauenberg und Ausrichter der TSV Malschenberg.

760_0900_139208_DSC_3285.jpg
Sport regional

Trotz geringer Chancen: SG-A-Jugend gibt noch nicht auf

Für die Teilnahme haben sich die Erst- und Zweitplatzierten der 1. Bezirksligen des Bezirks RNT sowie die Sieger der Überkreuz-Entscheidungsspiele der beiden parallelen Bezirksligen des Bezirks AES qualifiziert.

Die Partien sind auf jeweils zwei Mal 20 Minuten angesetzt, sollte es danach unentschieden stehen, folgt eine zwei Mal fünfminütige Verlängerung und bei Bedarf ein Siebenmeterwerfen. Hofmann erwartet packende Spiele und denkt an die die erste Austragung vor drei Jahren, bevor die Coronapandemie zwei Absagen erzwang, zurück: „Das war ein richtig tolles Event mit spannenden Spielen, begeisterten Eltern und Zuschauern. So soll es auch dieses Jahr sein.“

760_0900_137457_SG_C_Jugend_SG_Pforzheim_Eutingen.jpg
Sport regional

Handballbadenliga in C-Jugend: SG-Talente krönen sich zum Meister

Im Vergleich zu damals haben sich Hofmann und Co. dafür entschieden, das Spiel um den dritten Platz nicht mehr auszutragen. „Das hat die Veranstaltung und vor allem die Wartezeit für die beiden Finalisten dann leider doch etwas zu sehr in die Länge gezogen“, erläutert er.

Spielplan der Finalturniere am Samstag und Sonntag, den 9. und 10. April

Samstag, 9. April; Weibliche D-Jugend

•11.30 Uhr: TSG Ketsch – HSG Ettlingen Halbfinale

•13 Uhr: HSG Walzbachtal – TSV Germania Malschenberg Halbfinale

•14 Uhr: Einlagespiel Wieslocher Wiesel

•15 Uhr: Finale

Sonntag, 10. April; Männliche D-Jugend

•14.30 Uhr: SG Leutershausen – SG Pforzheim/Eutingen Halbfinale

•15.45 Uhr: TV Forst – HG Oftersheim/Schwetzingen albfinale

•16.45 Uhr: Einlagespiel Habichte

•17.45 Uhr: Finale