nach oben
Stark geturnt: Die Riege der WKG Wilferdingen/Huchenfeld mit Jessica Rach, Jennifer Schneider, Lisa Brosi (hinten von links), Emely Kirmse, Lisa Wieschollek, Hathaipat Charoensuk (Mitte von links) und Johanna Wieschollek und Johanna Probst (vorne von links). Foto: R. Kiefer
Stark geturnt: Die Riege der WKG Wilferdingen/Huchenfeld mit Jessica Rach, Jennifer Schneider, Lisa Brosi (hinten von links), Emely Kirmse, Lisa Wieschollek, Hathaipat Charoensuk (Mitte von links) und Johanna Wieschollek und Johanna Probst (vorne von links). Foto: R. Kiefer
11.07.2019

BTB-Ligen Geräteturnen: WKG Wilferdingen/Huchenfeld und TV Ersingen mit starken Leistungen

Wilferdingen/Huchenfeld/Kämpfelbach. Die WKG Wilferdingen/Huchenfeld hat in der Bezirksklasse im Geräteturnen Staffel II der Frauen auch den Rückkampf gegen alle anderen Teams klar für sich entscheiden können. Mit insgesamt 157,350 Punkten distanzierte das Team von Susanne Ruf und Jenny Schneider die anderen Riegen mit fast 3,5 Punkten Vorsprung.

Dabei überzeugten die Turnerinnen mit Bestwertungen am Schwebebalken (40,30 Punkte) und Barren (37,75 Punkte). Den entscheidenden Vorsprung erturnte sich die WKG am Balken, an dem sie die Konkurrenz mit drei Punkten Abstand deutlich in die Schranken weisen konnte. Erneut war Hathaipat Charoensuk mit 54,90 Punkten Beste aller 56 Turnerinnen, mit einem Abstand von 2,45 Zählern auf den zweiten Platz und den beiden besten Übungen am Boden (14,70) und am Balken (14,50).

Weiterhin turnten Lisa Brosi, Emely Kirmse, Johanna Probst, Jessica Rach, Jennifer Schneider, Lisa und Johanna Wieschollek. In der Saison waren für die WKG auch Luna Ullrich, Emily Ruf und Chantal Schneider an den Geräten aktiv.

Die Erst- und Zweitplatzierten jeder Staffel turnen beim badischen Gesamtfinale am 20. Juli um die Meisterschaft in der Bezirksklasse sowie den Aufstieg in die Bezirksliga.

Im letzten Vorrundenwettkampf in der Bezirksklasse Staffel Nord im Geräteturnen ist der TV Ersingen kampflos zum Sieger gekürt worden, da der Gegner SG Kirchheim kurzfristig keine komplette Riege stellen konnte. Somit geht das Team von Bernd Kauselmann und Heike Schneider als Tabellenführer in das Ligafinale am 20. Juli in Donaueschingen, bei dem alle Riegen nochmals gegeneinander antreten und sich entscheidet, wer letztendlich Staffelsieger wird. Darüber hinaus treten die bis dahin drei bestplatzierten Mannschaften aus jeder Staffel im direkten Vergleich gegeneinander an, um den Gesamtsieger zu ermitteln.

Um die trotz der Absage zahlreich erschienenen Zuschauer nicht zu enttäuschen, turnten kurzentschlossen zwei Ersinger Teams gegeneinander. Bester Turner war erneut Niklas Müller (68,80 Punkte) vor Philipp Gerber (68,35 Punkte).