nach oben
Roni Mesic
Roni Mesic
10.01.2016

Badenliga: HC Neuenbürg startet schwach ins neue Jahr

Neuenbürg. In der Handball-Badenliga der Männer bleibt der HC Neuenbürg am Tabellenende hängen. In einem Nachholspiel aus der Vorrunde mussten sich die Enztäler zum Start ins neue Jahr Aufsteiger HG Oftersheim/Schwetzingen II daheim mit 28:35 (14:16) geschlagen geben.

Ohne die verletzten Heintz und Nonnenmacher sowie den erneut beruflich verhinderten Spielmacher Lars Johann war der HCN den giftigen Kurpfälzer vor allem in punkto Schnelligkeit unterlegen. Einmal mehr zeigte sich die Abwehrnicht Badenliga-tauglich, zudem hatte Torhüter Michael Kuhl nicht seinen besten Tag.

Goalgetter Artur Pietrucha musste die Rolle des Spielgestalters übernehmen, erzielte trotz Manndeckung acht Treffer. Dass die Gastgeber aber nur eine Halbzeit auf einen Sieg hoffen durften, lag erneut auch an zahlreichen technischen Fehlern im Angriff.

Nach dem 14:16-Halbzeitstand zur Pause vergrößerte der Aufsteiger seinen Vorsprung schnell auf sechs Tore und gab diese Führung nicht mehr aus der Hand.

HCN-Trainer Roni Mesic wollte sich zum Spielverlauf nicht äußern, prangerte stattdessen einmal mehr den mangelnden Trainingsfleiß einiger seiner Akteure an, dessen Ergebnis man dann auf dem Spielfeld sehe.

HC Neuenbürg: Kuhl, Burkhardt; Dozic 4, Durajka 4, Nölle 4, Pietrucha 8, Koziol, Klarmann 2/2, Mönch 2, Häfele 4, Apel, Stotz, Raih.