nach oben
22.11.2015

Badenliga: Neuenbürger Handballer lassen zu viele leichte Tore zu

Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg hat der HC Neuenbürg in der Handball-Badenliga einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der HCN unterlag gestern beim TV Friedrichsfeld mit 29:37 (12:18). Während Friedrichsfeld nun ein ausgeglichenes Punktekonto aufweist, müssen sich die Neuenbürger angesichts von 4:14 Zählern wieder verstärkt Sorgen um den Klassenverbleib machen.

Der HCN verschlief den Start, kam nach einem 1:7-Rückstand in der zehnten Minute aber bis auf 11:12 (22.) heran. Nach diesem Zwischenhoch lagen die Gäste zur Pause dann bereits mit sechs Toren hinten. Danach wurde der Rückstand größer und größer, so dass die Zeitstrafen, die dann noch gegen den Gegner ausgesprochen wurden, keinen entscheidenden Einfluss mehr auf den Ausgang der Partie hatten. Gegen Neuenbürg gab es übrigens keine Hinausstellunh. Achim Frautz, der Co-Trainer des HCN, haderte vor allem wegen zahlreicher Gegenstoßtore. An den Leistungen der Torhüter gebe es nichts auszusetzen, jedoch seien 37 Gegentreffer einfach zu viel, um zu siegen.

HCN: Kuhl, Burkhardt – Nölle, Klarmann 2, Pietrucha 5/2, Johann 1, Koziol, Dozic 2, Durajka 11/5, Häfele 6, Mönch, Heintz 2,