nach oben
Einen zupackenden Griff auf den Ball brauchen die Neuenbürger um Tim Gerwig in Mannheim-Friedrichsfeld.   PZ-Archiv/Müller
Einen zupackenden Griff auf den Ball brauchen die Neuenbürger um Tim Gerwig in Mannheim-Friedrichsfeld. PZ-Archiv/Müller
12.10.2017

Badenliga: Schwierige Aufgabe für den Spitzenreiter HC Neuenbürg

Pforzheim. Als unangefochtener Spitzenreiter der Badenliga der Männer fährt der HC Neuenbürg am Samstag zwar mit breiter Brust, aber auch mit etwas Grummeln in Bauch, zum TV Mannheim-Friedrichsfeld, denn die „wachsfreie“ Lilli-Gräber-Halle war noch selten eine gute Adresse für Mannschaften aus dem Handballkreis Pforzheim. Neben Kevin Langjahr müssen Neuenbürgs Handballer mit Georg Kern auch den Abwehrchef ersetzen, der mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel in den nächsten Wochen pausieren muss.

Nach dem Remis in Knielingen versucht die SG Pforzheim/Eutingen II jetzt bei der TG Eggenstein den ersten Auswärtssieg der Saison zu landen. Allerdings müssen die Mannen von Carsten Lipps und Matthias Cullmann hierzu vor allem im Angriff mehr Durchschlagskraft entwickeln.

TGS II will den ersten Sieg

Nach zwei Unentschieden will die TGS Pforzheim II im fünften Anlauf in der Herren-Verbandsliga im Heimspiel gegen den TSV Wieblingen endlich den ersten Sieg unter Dach und Fach bringen. Nach der Leistung in den letzten beiden Spielen darf man hoffen, dass die Perspektivmannschaft der Wartberger jetzt in der neuen Liga angekommen ist.

Die ersten Spiele haben gezeigt, dass Absteiger TV Bretten auch in der Verbandsliga überfordert ist. Es wäre eine große Überraschung, wenn die Melanchthonstädter bei der SG Leuterhausen II etwas holen.

In der Landesliga der Männer sind die beiden Pforzheimer Vertreter am Wochenende spielfrei.

In der Verbandsliga der Frauen will die SG Pforzheim/Eutingen beim HC Mannheim-Vogelstang an die starke zweite Halbzeit von Knielingen anknüpfen und mit dem nächsten Punktepaar ins Mittelfeld vorrücken.

In der Landesliga der Frauen kann die TG 88 Pforzheim II ihre Platzierung im Vorderfeld mit einem Heimerfolg gegen die Rhein-Neckar Löwen weiter untermauern. Zwischen der gastgebenden TG Eggenstein und der SG Pforzheim/Eutingen II ist eine Auseinandersetzung auf Augenhöhe zu erwarten.