nach oben
30.03.2015

Balen/Moschenska siegen: Pforzheimer Tanz-Erfolg in Bukarest

Pforzeim/Bukarest. Bei den Europameisterschaften in den lateinamerikanischen Tänzen, die am vergangenen Samstag im dänischen Aarhus ausgetragen wurden, war das aktuelle deutsche Meisterpaar Marius-Andrei Balen und Krystyna Moschenska vom Schwarz-Weiss-Club Pforzheim nicht startberechtigt, da Khrystyna Moshenska bei EM und WM im vergangenen Jahr noch für Italien tanzte. Dafür holte sich  das Paar am Sonntagabend den Sieg  bei den WDSF World Open Latein in der rumänischen Hauptstadt Bukarest.

Unter 85 Startern dominierten die Pforzheimer eindeutig das Finale. Von den  13 internationalen Wertungsrichtern erhielten Balan/Moshenska  63 von 65 möglichen ersten PLätzen zuerkannt.

Mit Maxim Stepanov und Ksenya Rybina kam ein weiteres Paar des Schwarz-Weiss-Club Pforzheim, das ebenfalls erst seit Ende vergangenen Jahres zusammen tanzt,  in die Endrunde und belegte zur Freude von SWC-Trainer Harry Körner, der auch als Wertungsrichter fungierte, den vierten Platz bei diesem hochkarätigen Weltranglistenturnier.

 

Das Ergebnis von Bukarest

 

1.

Marius-Andrei Balan - Khrystyna Moshenska

Germany

2.

Anton Aldaev - Natalia Polukhina

Russian Federation

3.

Roman Gerbey - Martina Plohl

Ukraine

4.

Maxim Stepanov - Ksenya Rybina

Germany

5.

Paraschiv Mihai -Vlad - Diandra-Aniela Illes

Romania

6.

Nikolay Andrushchenko - Maria Raevskaya

Russian Federation